Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Harry Styles: "One Direction"-Star biss sich im Drogenrausch die Zungenspitze ab

"Immer mehr Blut im Mund"  

Drogenrausch: Harry Styles biss sich die Zungenspitze ab

27.08.2019, 18:49 Uhr | t-online.de, sth

Harry Styles: "One Direction"-Star biss sich im Drogenrausch die Zungenspitze ab. Harry Styles gibt ein Konzert: Der Sänger hat in den letzten Monaten sein zweites Solo-Album aufgenommen. (Quelle: Getty Images/Helene Marie Pambrun)

Harry Styles gibt ein Konzert: Der Sänger hat in den letzten Monaten sein zweites Solo-Album aufgenommen. (Quelle: Helene Marie Pambrun/Getty Images)

Der ehemalige Boybandstar Harry Styles ist nicht so harmlos, wie er aussieht. Er offenbarte nun: Im Drogenrausch habe er sich die Zungenspitze abgebissen. Auch andere Situationen gerieten außer Kontrolle. 

Mit der Boyband One Direction wurde Harry Styles zum Teeniestar. Noch heute sieht der 25-Jährige aus wie der nette Kerl von nebenan. Doch er hat auch so einiges zu verbergen, wie in einem am Montag veröffentlichten Interview herauskam.

Harry Styles verriet in der aktuellen Ausgabe des US-Magazins "Rolling Stone" gleich mehrere Geheimnisse. Der Musiker arbeitete in den vergangenen Monaten an seinem zweiten Solo-Album. Dieses wurde teilweise in den Shangri-La Studios in Malibu im US-Bundesstaat Kalifornien aufgenommen. Styles und sein Team halfen dort in Sachen Kreativität offenbar nach.

Harry Styles nahm "jede Menge Pilze"

Sie arbeiteten nicht nur, sondern nahmen auch "jede Menge Pilze", wie Styles im Interview sagte. Damit meinte er halluzinogene Pilze, die in den meisten Ländern illegal sind. Sie sollen angeblich eine wichtige Rolle im Schaffensprozess des neuen Albums gespielt haben.

Wie Styles erzählte, wurden die essbaren Pilze – mit Schokolade überzogen – im Kühlschrank des Aufnahmestudios aufbewahrt. "Wir haben Pilze genommen, uns ins Gras gelegt und Paul McCartneys 'Ram' in der Sonne gehört", sagte der Musiker. Manchmal gab es auch morgens um 10 Uhr Margaritas.

Im Drogenrausch geriet einiges außer Kontrolle

Doch der Konsum von Halluzinogenen hatte offenbar schmerzhafte Folgen. "Einmal haben wir Pilze genommen und ich habe mir meine Zungenspitze abgebissen. Ich versuchte also zu singen, während sich immer mehr Blut in meinem Mund sammelte", sagte er im Interview.


Offenbar gerieten im Drogenrausch die Dinge öfter außer Kontrolle. Das Team habe immer mal nackt am Strand gefeiert. "Einmal habe ich alle meine Sachen am Strand verloren. Meine Kleidung, mein Portmonee", sagte Styles. Doch er hatte Glück: "Einen Monat später hat aber jemand meine Geldbörse gefunden und sie mir anonym zugeschickt. Sie muss irgendwann im Sand wieder aufgetaucht sein. Was aber traurig ist, ich habe meine senfgelbe Lieblingskordhose verloren."

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal