Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Ikone der US-Rechten Sarah Palin: Ehemann will die Scheidung

Ikone der US-Rechten  

Sarah Palin: Ehemann will die Scheidung

10.09.2019, 13:16 Uhr | t-online.de, sth

 (Quelle: Glomex)

Nach 31 Ehejahren: Darum lässt sich der Mann von Sarah Palin scheiden. (Quelle: spot on news)

Darum lässt sich der Mann von Sarah Palin scheiden

Die frühere Kandidatin für die US-Vizepräsidentschaft, Sarah Palin, und ihr Ehemann Todd lassen sich scheiden. Todd Palin beantragte die Scheidung - und hatte gute Gründe. (Quelle: spot on news)

Nach 31 Ehejahren: Darum lässt sich der Mann von Sarah Palin scheiden. (Quelle: spot on news)


Die frühere Kandidatin für das Amt des Vizepräsidenten der USA, Sarah Palin, steht vor den Scherben ihrer Ehe. Ihr Mann will sich offenbar von ihr scheiden lassen – mit einer bizarren Begründung.

Die frühere Kandidatin für die US-Vizepräsidentschaft, Sarah Palin, und ihr Ehemann Todd lassen sich scheiden. Todd Palin beantragte die Scheidung wegen "unvereinbarer Temperamente", wie US-Medien am Montag berichteten. Die sehr unterschiedlichen Wesenszüge machten es "unmöglich, als Ehemann und Ehefrau miteinander zu leben".

Eingereichte Unterlagen zeigen nur die Initialen

Sarah und Todd Palin sind 55 Jahre alt und seit 31 Jahren verheiratet. Sie haben fünf gemeinsame Kinder. In der Öffentlichkeit galten sie bisher eigentlich als unzertrennlich. Doch offenbar steht der Entschluss des Ehemanns fest: Er hat die Scheidungsunterlagen beim Anwalt eingereicht. 

US-Medien haben nun herausgefunden: In Anchorage in Alaska wurden die Unterlagen eingereicht. In den Dokumenten werden beide zwar nur mit ihren Initialen genannt. Doch das Hochzeitsdatum und der Geburtstag ihres jüngsten und noch minderjährigen Kindes lassen den Berichten zufolge keine Zweifel über die Antragsteller zu. 

Sie gilt als "Ikone" der US-Rechten

2008 ging der im vergangenen Jahr verstorbene republikanische Senator John McCain mit Palin als Kandidatin für den Vizeposten ins Rennen um die US-Präsidentschaft. Sie verloren gegen Barack Obama und Joe Biden. Palin war damals Gouverneurin von Alaska, den Posten hatte sie von 2006 bis 2009 inne. 


Die populistische Ex-Gouverneurin und Waffennärrin stand für erzkonservative Werte und war später Gründungsmitglied der Tea-Party-Bewegung, die populistischen Strömungen in den USA Auftrieb gab. Sie ist eine glühende Anhängerin von US-Präsident Donald Trump.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal