Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

"Game of Thrones"-Star Gwendoline Christie zeigt sich in ungewöhnlicher Robe

Emmy Awards 2019  

"Game of Thrones"-Star wird in skurriler Robe zum Hingucker

24.09.2019, 08:29 Uhr | dpa, mbo, t-online

 (Quelle: Emma McIntyre/Getty Images)
Emmys: "Game of Thrones"-Star überrascht mit ihrem Outfit

Zum 71. Mal wurden die Emmys in L.A. verliehen. Einen echten Hingucker fand man aber nicht nur auf der Bühne, sondern auf dem roten Teppich. Gwendoline Christie kam als Jesus. (Quelle: spot on news)

Im Zentrum der Aufmerksamkeit: Die "Game of Thrones"-Darstellerin Gwendoline Christie überraschte bei den Emmys mit einem ungewöhnlichen Outfit. (Quelle: spot on news)


Bei der Emmy-Verleihung am Sonntagabend ging "Game of Thrones" als großer Sieger hervor. Von den Stars der Hitserie fiel bei der Gala vor allem Schauspielerin Gwendoline Christie auf. 

Die im Mai zu Ende gegangene Serie "Game of Thrones" gewann bei der Gala am Sonntagabend in Los Angeles zwei Preise – die Auszeichnung als beste Drama-Serie und den Preis für Peter Dinklage als besten Nebendarsteller in einer Drama-Serie – zusätzlich zu den zehn Trophäen, die sie bereits zuvor in Nebenkategorien eingesammelt hatte. Für Brienne-von-Tarth-Darstellerin Gwendoline Christie Grund genug, sich mal in einen ganz besonderen Look zu hüllen.

 (Quelle: REUTERS/Mario Anzuoni) (Quelle: REUTERS/Mario Anzuoni)

Ihr Look könnte zweifellos aus dem Kostümfundus von "Game of Thrones" stammen. Von einer "Jesus"-Robe ist die Rede in den Schlagzeilen und auf Twitter. Zu Albrecht Dürer und allgemein zur Renaissancemode lassen sich ebenfalls ganz einfach Vergleiche ziehen. In dem rot-weißen Kleid von Gucci, das zudem mit Goldstickereien verziert war, stach die 40-Jährige definitiv aus der Menge heraus. Wer genau hinschaute, konnte Löwenköpfe entdecken. Unter ihren gewellten Haaren trug sie riesige metallene Ohrringe. Welche Looks die übrigen Stars auf dem roten Teppich präsentierten, sehen Sie in unserer Fotogalerie.


Bereits 2015 und 2016 hatte "Game of Thrones", dessen Abschlussstaffel mit der Rekordanzahl von 32 Nominierungen in die Emmy-Verleihung gegangen war, je zwölf Auszeichnungen bekommen – Rekord. Übertroffen werden – wie von vielen Beobachtern erwartet – konnte der Rekord jedoch nicht. Das Publikum feierte die Schauspieler der HBO-Serie, die in den Jahren zuvor bereits 38 Auszeichnungen eingesammelt hatte. "Wir haben nur geschwitzt und wir haben nur gelacht", sagte Darsteller Peter Dinklage am Sonntagabend in seiner Dankesrede. "Ich würde es sofort wieder machen."

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur spot on news
  • Nachrichtenagentur dpa
  • eigene Recherche
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal