Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

David Hasselhoff: "Ich kann Menschen aus dem Koma erwecken"

INTERVIEWDavid Hasselhoff  

"Ich kann sogar Menschen aus dem Koma holen"

Von Janna Specken, Sandra Sperling, Nicolas Lindken

03.10.2019, 09:23 Uhr
 (Quelle: imago / Future Image)
Hasselhoff: "'Danke für den Mauerfall.' Das hat mich wirklich berührt"

Ob in roten Badehosen oder mit schwarzer Lederjacke – man kennt den Mann, der einst die Mauer zum Beben brachte. Wie es ist, David Hasselhoff zu sein und wie das damals wirklich mit dem Mauerfall war, erzählt er im Interview. (Quelle: t-online.de)

"Es ist schwierig, jemandem zu trauen": David Hasselhoff spricht über Freiheit, Ruhm und übermenschliche Kräfte. (Quelle: t-online.de)


David Hasselhoff ist ein Weltstar, bekannt wie ein bunter Rettungsschwimmer. Ob in roten Badehosen oder mit schwarzer Lederjacke – man kennt den Mann, der einst die Mauer zum Beben brachte. Wie es ist, "The Hoff" zu sein und wie das damals wirklich mit dem Mauerfall war, erzählt er im Interview mit t-online.de. 

Zu unserem Redaktionsbesuch kommt David Hasselhoff 15 Minuten zu spät. Er hat sich mit einem Hotelangestellten verquatscht. Es ging um Hasselhoffs Lieblingsthema: Ostdeutschland, damals. Bei Geschichten aus der DDR geht dem US-Star das Herz auf. 

Auch er war einst jenseits der Mauer, performte kurz nach ihrem Fall am Brandenburger Tor und traf etliche ostdeutsche Fans, die seinen Song "Looking For Freedom" als Freiheitshymne sahen. David Hasselhoff zu sein, fühle sich toll an, erklärte er t-online.de. Vor allem, weil man Menschen bewegen kann, sogar, wenn die im Koma liegen, so Hasselhoff. 

t-online.de: Herr Hasselhoff, wie würden Sie ihre Beziehung zu ihren deutschen Fans beschreiben?

David Hasselhoff: Die Leute lieben mich noch nach 30 Jahren. Bei meinen Konzerten halten sie Schilder hoch, auf denen steht: "Danke für den Mauerfall." Ich dachte zuerst, die machen sich über mich lustig. Und dann habe ich herausgefunden, dass das nicht so ist. Ich habe bemerkt, diese Leute sind aus Ostdeutschland und die meinen das ernst. Das hat mich wirklich berührt.

David Hasselhoff und der Mauerfall – wie bewerten Sie diese Konstellation heute?

Vor vielen Jahren hat BBC News berichtet: David Hasselhoff denkt, er hat etwas mit dem Mauerfall zu tun. Ich habe nie, nie, nie, niemals so etwas behauptet. Zehn Jahre später habe ich die Leute darauf angesprochen und gefragt: Woher hattet ihr diese Informationen? Die von BBC News sagten mir dann, sie hatten es vom "National Enquirer" (ein US-Boulevardmagazin, Anm. d. Redaktion). Ich dachte mir nur, ich werde BBC News nicht mehr glauben. Bisher dachte ich, dort wird die Wahrheit berichtet.  

Wie ist es für Sie, nach Deutschland zu kommen?

Ich bin glücklich, zurück zu sein und ich bin froh, überall dorthin zu reisen, wo Menschen mich mögen. Manchmal ist es sehr schwer zu reisen, weil überall so viele Menschen sind. Menschen, die alle "Baywatch" oder "Knight Rider" gesehen haben und die ausflippen, weil du im Fernsehen zu sehen bist. Manchmal ist es einfach schwierig nur herumzulaufen. Ich habe dann oft eine Verkleidung. Meine liebste Tarnung ist eine David-Hasselhoff-Maske. Wenn ich die aufhabe, stört mich niemand. Dann denken alle nur, ich bin ein Idiot, der eine David-Hasselhoff-Maske aufhat. 

Wo er ist, herrscht Trubel: David Hasselhoff hat gerade ein Hörbuch mit dem Titel "Up Against The Wall" veröffentlicht.  (Quelle: imago images / ZUMA Press)Wo er ist, herrscht Trubel: David Hasselhoff hat gerade ein Hörbuch mit dem Titel "Up Against The Wall" veröffentlicht. (Quelle: imago images / ZUMA Press)

Wie fühlt es sich denn an, der echte David Hasselhoff zu sein?

Es ist toll, David Hasselhoff zu sein, weil ich Menschen berühren kann. Ich kann sogar einen Menschen aus dem Koma holen. Ich habe das schon mal gemacht. Ich habe gesagt: "Hey, hier ist David Hasselhoff. Mann, wach auf!" Und er ist aufgewacht. Das fühlt sich toll an. Aber anderseits, ist es auch sehr schwierig. Denn ich kann nirgendwo herumlaufen, ohne mindestens einen Hut zu tragen und ich hasse es, einen Hut zu tragen und mich zu verstecken.

Sie sangen einst "Looking For Freedom". Haben Sie denn mittlerweile ihre persönliche Freiheit gefunden?

Meine persönliche Freiheit ist für mich, wenn ich mir genau aussuchen kann, was ich wirklich machen will und niemand da ist, der das für mich entscheidet. Wenn ich ein Hörbuch machen will, dann mache ich ein Hörbuch, wenn nicht, dann nicht. Wenn ich auf Tour gehen will, dann gehe ich und wenn nicht, dann eben nicht. Was ich wirklich machen will, ist eine gute Fernsehserie, etwas mit Substanz. 

​Und auf persönlicher Ebene?

Meine persönliche Freiheit ist, wenn ich Menschen vertrauen kann. Es gibt so viele Menschen, und es ist nicht leicht jedem oder überhaupt jemandem zu vertrauen. Meistens passiert etwas, Menschen nutzen dich für ihren eigenen Vorteil aus. Meine persönliche Freiheit habe ich, wenn mich jemand liebt, einfach nur, weil ich David bin und nicht weil ich DER David Hasselhoff bin. Ich denke, ich habe so jemanden mit meiner Frau gefunden. Sie hat mich zurechtgewiesen, als ich ein Arschloch und wütend war. 

Was haben Sie für die Zukunft geplant?

Ich habe eine neue Single, die heißt "Open Your Eyes". Ich habe dieses Lied gemacht, wegen des Textes. Ich dachte mir, vielleicht dringe ich damit in die Köpfe der Menschen ein. Vielleicht öffnen sie ihre Augen und bemerken, dass wir unseren Kindern eine schreckliche Welt hinterlassen mit dem Wetter, der Gewalt und dem Hass. Außerdem beende ich gerade die Dreharbeiten zu einem Film und ich werde "Knight Rider" zurück bringen. 

Vielen Dank für das Interview, David Hasselhoff. 

David Hasselhoff hat gerade sein eigenes Hörbuch veröffentlicht. Ab dem 3. Oktober ist das Audible Original Hörbuch "Up Against The Wall – Mission Mauerfall" erhältlich. Die Geschichte spielt in Berlin, kurz vor dem Mauerfall. Es handelt sich um eine rasante Actionkomödie, die von David Hasselhoff und dem Autoren David Gordon geschrieben wurde. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal