Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Sängerin Sia hat ständig Schmerzen wegen einer angeborenen Störung

"Das Leben ist verdammt hart"  

Angeborene Störung: Sängerin Sia hat ständig Schmerzen

05.10.2019, 16:19 Uhr | spot on news

Sängerin Sia hat ständig Schmerzen wegen einer angeborenen Störung. Sängerin Sia: Sie ist bekannt für ihre farblich zweigeteilten Perücken, die ihr Gesicht verdecken. (Quelle: Presley Ann/Getty Images for the Los Angeles LGBT Center)

Sängerin Sia: Sie ist bekannt für ihre farblich zweigeteilten Perücken, die ihr Gesicht verdecken. (Quelle: Presley Ann/Getty Images for the Los Angeles LGBT Center)

Überraschend hat Sia bei Twitter erklärt, dass sie am Ehlers-Danlos-Syndrom leidet. Die Störung ist nicht heilbar.

Die australische Sängerin Sia hat sich auf Twitter überraschend privat gezeigt. In einem Tweet erklärte die 43-Jährige, dass sie an einer Form des Ehlers-Danlos-Syndroms (EDS) leide. Dabei handelt es sich um eine Gruppe angeborener Störungen. Wegen ihrer "neurologischen Krankheit" leide sie an "chronischen Schmerzen", erklärt die "Chandelier"-Interpretin.

So sieht Sängerin Sia ohne ihren typischen Bühnen- und Red-Carpet-Look aus. (Quelle: imago images / ZUMA Press)So sieht Sängerin Sia ohne ihren typischen Bühnen- und Red-Carpet-Look aus. (Quelle: imago images / ZUMA Press)

"Ihr seid nicht allein"

Gleichzeitig machte sie ihren Fans jedoch Mut. "Ich wollte nur all jenen, die unter Schmerzen – egal ob physisch oder emotional – leiden, sagen, dass ich euch liebe. Macht weiter. Das Leben ist verdammt hart", erklärte Sia weiter. Schmerzen könnten entmutigend sein, aber ihre Fans seien mit ihren Problemen nicht allein.


EDS ist eine angeborene Störung, die nicht geheilt werden kann. Typische Erscheinungen bei Betroffenen sind unter anderem überbewegliche Gelenke und eine Überdehnbarkeit der Haut. Die Subtypen des Syndroms unterscheiden sich jedoch teils stark. EDS gilt als seltene Erkrankung. Die Häufigkeit des Auftretens in der Bevölkerung liegt bei 1:5.000 bis 1:10.000.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal