Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

"Friends"-Star David Schwimmer: Merkwürdiger Vorfall im Vorgarten sorgt für Polizeieinsatz

"Friends"-Star David Schwimmer  

Merkwürdiger Vorfall im Vorgarten sorgt für Polizeieinsatz

28.10.2019, 20:44 Uhr | spot on news

"Friends"-Star David Schwimmer: Merkwürdiger Vorfall im Vorgarten sorgt für Polizeieinsatz. David Schwimmer: Der "Friends"-Star war während des Vorfalls nicht Zuhause. (Quelle: RW / imago images)

David Schwimmer: Der "Friends"-Star war während des Vorfalls nicht Zuhause. (Quelle: RW / imago images)

Am frühen Sonntagmorgen wurde die Polizei zum Haus von David Schwimmer gerufen. Doch die traf dort nicht auf den "Friends"-Star, sondern auf einen fremden Mann. Um einen Einbrecher soll es sich aber nicht gehandelt haben.

Bei "Friends"-Star David Schwimmer hat sich ein merkwürdiger Vorfall ereignet: Ein fremder Mann, der dort nicht wohnt, landete nachts im Vorgarten des New Yorker Stadthauses des Serienstars. Nachdem dieser außerdem eine Scheibe mit einem Stein eingeworfen hatte, alarmierten Zeugen die Polizei. Was in ersten US-Medienberichten noch als Einbruch dargestellt wurde, scheint sich nun aber als weitaus weniger dramatisch herauszustellen.

Wie "TMZ" unter Berufung auf einen Sprecher der New Yorker Polizei meldet, soll es sich bei dem 29-Jährigen, der am frühen Sonntagmorgen wegen Waffenbesitzes (Stein) und unerlaubtem Eindringens in das East-Village-Anwesen verhaftet worden war, um einen Betrunkenen gehandelt haben. Er soll auf der Mauer zwischen zwei Grundstücken das Gleichgewicht verloren haben und so aus Versehen in Schwimmers Vorgarten gelandet sein.
 


Wie die Polizei dem Blatt weiter erklärt haben soll, hätte der Mann sich allein nicht aus der misslichen Lage befreien können und so habe er mit dem Stein ein Fenster eingeschlagen, um Hilfe zu bekommen. David Schwimmer und seine Familie sollen während des Vorfalls nicht zuhause gewesen sein.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal