Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Günther Jauch: Riesen-Ehre – Moderator zum ''Gastronom des Jahres" gekürt

Kurz nach Restauranteröffnung  

Günther Jauch zum "Gastronom des Jahres" gekürt

05.11.2019, 10:28 Uhr | dpa

Günther Jauch: Riesen-Ehre – Moderator zum ''Gastronom des Jahres" gekürt. Günther Jauch

Günther Jauch (l), Entertainer, unterhält sich bei der Eröffnung des Restaurants "Villa Kellermann" mit Gästen. Foto: Friedrich Bungert/dpa (Quelle: dpa)

Erst vor wenigen Wochen hat der TV-Moderator ein Restaurant eröffnet – und bekommt schon eine Auszeichnung dafür: Günther Jauch ist zum "Gastronom des Jahres" in Deutschland gekürt worden.

Gemeinsam mit TV- und Sternekoch Tim Raue eröffnete Günther Jauch erst Ende September das Restaurant "Villa Kellermann" in Potsdam. Nun wurde der "Wer wird Millionär?"-Gastgeber vom Restaurantführer "Gault&Millau" zu Deutschlands "Gastronom des Jahres" ernannt. 

Über den 63-Jährigen und seine "Villa Kellermann" urteilten die Tester: "Er ließ ein Stück Kulturgut aufwendig renovieren, öffnet es für ein genussfreudiges Publikum und schenkt Potsdam in Zusammenarbeit mit Tim Raue ein Vorzeigerestaurant mit weltläufigem Flair."

Große Nachfrage nach "Villa Kellermann"

Auf der Speisekarte stehen etwa "Entenleberterrine Sanssouci", Rindertatarstulle mit Sauerampfer und Saiblingskaviar oder "Königsberger Klopse".

Günther Jauch, der selbst in Potsdam lebt, kaufte die Villa gegenüber dem Schloss Cecilienhof vor gut drei Jahren und ließ sie denkmalgerecht sanieren. Das im Jahr 1914 errichtete Gebäude am Heiligen See ist nach Schriftsteller Bernhard Kellermann benannt. Zu DDR-Zeiten wurde es vom DDR-Kulturbund genutzt – als öffentlicher Treffpunkt von Intellektuellen, Künstlern und Schriftstellern. Nach der Wende wurde in der Villa einige Jahre lang ein beliebtes Restaurant mit italienischer Küche betrieben.

Jauch schmeckt nach eigenen Angaben bisher alles, was er in seinem Restaurant probiert hat. Aber: "Eisbein hab ich ausgelassen", verriet Jauch in der Talkshow "Hier spricht Berlin" vom 1. Oktober schmunzelnd. Die Nachfrage nach der "Villa Kellermann" ist so groß, dass Jauch dort auch nicht essen kann, wann er möchte – deshalb habe er darum gebeten: "Sie mögen mir Bescheid sagen, wenn wieder was frei ist."


Auch in einer weiteren Kategorie kann die "Villa Kellermann" überzeugen: Auf 16 Punkte kommt Küchenchef Christopher Wecker, der dort "den Küchenstil von Berlins bestem Koch, Tim Raue, repräsentiert". Klassiker der deutschen Küche werden nach Ansicht der Experten modern und auch mit etwas Augenzwinkern neu interpretiert – wie Matjes Hausfrauenart als Makrele auf Sashimi-Art im erfrischenden Joghurtsud mit Gurke, grünem Apfel und Dill.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal