Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Comeback der Pussycat Dolls: Nicole Scherzinger spricht

Nach jahrelanger Funkstille  

Comeback der Pussycat Dolls: Nicole Scherzinger spricht

08.11.2019, 20:59 Uhr | spot on news, sow , t-online.de

Comeback der Pussycat Dolls: Nicole Scherzinger spricht . Sieben Jahre lang waren die "Pussycat Dolls" erfolgreich, 2010 trennten sie sich. (Quelle: imago images/ZUMA Press)

Sieben Jahre lang waren die "Pussycat Dolls" erfolgreich, 2010 trennten sie sich. (Quelle: ZUMA Press/imago images)

"Don't Cha!": Die Pussycat Dolls haben jahrelang nicht miteinander geredet – das hat sich nun geändert. Nicole Scherzinger deutet an, dass sich die Gespräche um eine mögliche Reunion drehen.

Fans von schmissigem Pop und Bühnenshows fürs Auge können sich schon mal in Vorfreude üben: Nicole Scherzinger hat in der TV-Show von Jonathan Ross ein Comeback der Pussycat Dolls angedeutet. Es bestünde eine "gute Chance", dass die Girlgroup eine Reunion feiern wird. Die Dolls gründeten sich im Jahr 1995, damals noch als Tanzgruppe angeführt von der Choreographin Robin Antin und der Schauspielerin Christina Applegate. 2003 kam Scherzinger als Frontsängerin und begeisterte mit ihrer Gruppe fast ein Jahrzehnt lang eine ganze Pop-Generation, ehe im Jahr 2010 ihre Trennung bekanntgegeben wurde.

"Ich würde nichts ausschließen"

Nun sagte Scherzinger, dass sie wieder mit ihren ehemaligen Kolleginnen Ashley Roberts, Kimberley Wyatt, Melody Thornton, Jessica Sutta und Carmit Bachar in Kontakt stehe: "Ich kann noch nichts versprechen, aber ich würde es nicht ausschließen. Wir sind in Gesprächen." Diese scheinen von großer Bedeutung zu sein. Auf Nachfrage des Moderators, ob das heißt, dass eine Chance für ein Comeback der Girlgroup bestehe, sagte sie: "Ja. Wir haben seit vielen Jahren nicht gesprochen und jetzt reden wir..."

Die Girlgroup hatte mit ihrer ersten Single "Don't Cha" 2005 ihren größten Erfolg. Der in Zusammenarbeit mit Rapper Busta Rhymes entstandene Song erreichte in Deutschland, der Schweiz und in Großbritannien Platz 1 der Singlecharts und verhalf der Band zum weltweiten Durchbruch. Das unter anderem von Timbaland, will.i.am, Cee-Lo Green und Rich Harrison produzierte Musikalbum PCD verkaufte sich anschließend mehr als neun Millionen Mal weltweit. 

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur spot on news
  • Eigene Recherchen

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal