Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Birgit Schrowange beendet Ära bei RTL-Magazin "Extra" – und heiratet

Auch privat steht Veränderung an  

Birgit Schrowange hört mit "Extra" auf – Nachfolgerin schon gefunden

21.11.2019, 12:51 Uhr | mbo, t-online

Birgit Schrowange beendet Ära bei RTL-Magazin "Extra" – und heiratet. Birgit Schrowange: Sie wird in wenigen Wochen zum letzten Mal das RTL-Magazin "Extra" moderieren. (Quelle: imago images / Future Image)

Birgit Schrowange: Sie wird in wenigen Wochen zum letzten Mal das RTL-Magazin "Extra" moderieren. (Quelle: imago images / Future Image)

Damit dürfte wohl eine Ära bei RTL zu Ende gehen. Nach einem Vierteljahrhundert zieht sich Birgit Schrowange als Moderatorin des Magazins "Extra" zurück. Eine Nachfolgerin steht bereits fest.

25 Jahre lang war sie das Gesicht von "Extra". Damit soll noch in diesem Jahr Schluss sein. Birgit Schrowange moderiert laut RTL am 23. Dezember zum letzten Mal das wöchentliche Nachrichtenmagazin. Die letzte Ausgabe 2019 wird dann schon von ihrer Nachfolgerin präsentiert: Ab dem 30. Dezember übernimmt Nazan Eckes.

Was Schrowange zu ihrer Entscheidung bewogen hat, einen Schlussstrich zu ziehen und mit "Extra" aufzuhören, erklärt sie im Gespräch mit RTL: "Ich werde 62. Und ich möchte einfach auch ein bisschen Zeit für mich haben." Man müsse eben lernen, loszulassen, könne nicht auf ewig krampfhaft an etwas festhalten: "Man lässt sein Kind los, das geht irgendwann aus dem Haus. Man lässt seine Jugend los. Man lässt die Schönheit los. Alles entwickelt sich weiter, alles geht weiter." Schrowange wolle den jüngeren Leuten Platz machen. "Ich habe diesen Platz jetzt so lange ganz gut besetzt. Jetzt ist einfach Zeit, weiterzugehen und was anderes zu machen."

Nazan Eckes: Sie wird für Birgit Schrowange übernehmen. (Quelle: imago images / Future Image)Nazan Eckes: Sie wird für Birgit Schrowange übernehmen. (Quelle: imago images / Future Image)

Viele Pläne nach "Extra"

Für ihre Zeit nach "Extra" hat die Moderatorin bereits Pläne geschmiedet. Sie werde "Veranstaltungen und Galas moderieren, Vorlesungen halten und für meine Werbepartner unterwegs sein und natürlich wird man mich auch hin und wieder im Fernsehen sehen. Dass mir dies möglich ist, empfinde ich als großes Geschenk und es macht das Loslassen nach vielen spannenden und einzigartigen Jahren mit tollen Kollegen in jedem Fall leichter". 


Und noch etwas steht bei Birgit Schrowange an – mal abgesehen von den Veränderungen im Berufsleben: Sie wird heiraten. Den Antrag gab es bereits an ihrem 61. Geburtstag im April, erklärt die Moderatorin im Gespräch mit "Bunte". Im Sommer 2017 lernte sie ihren Partner Frank Spothelfer kennen und nun steht also eine Hochzeit bevor.

Birgit Schrowange und Frank Spothelfer: Die beiden wollen heiraten. (Quelle: Andreas Rentz/Getty Images)Birgit Schrowange und Frank Spothelfer: Die beiden wollen heiraten. (Quelle: Andreas Rentz/Getty Images)

Gerechnet hatte Schrowange mit dem Heiratsantrag allerdings nicht: "Ich hatte keine Ahnung. Als er mit dem Schmuckkästchen vor mir stand, sagte ich, er müsse mir doch nicht so ein teures Geburtstagsgeschenk machen. Ich war total gerührt, als er mich fragte, ob ich seine Frau werden möchte." Genauere Details zur anstehenden Hochzeit sind aktuell noch nicht bekannt.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal