Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Juice Wrld (†21): Neue Details bekannt – Überdosis als Todesursache?

Er starb mit nur 21 Jahren  

Neue Details zum Tod des US-Rappers Juice Wrld

10.12.2019, 16:29 Uhr | dpa , mho, t-online.de

Juice Wrld (†21): Neue Details bekannt – Überdosis als Todesursache?. Juice Wrld: Der Rapper ist am Wochenende mit nur 21 Jahren nach einem Anfall am Flughafen in Chicago gestorben. (Quelle: Matt Winkelmeyer/Getty Images for iHeartMedia)

Juice Wrld: Der Rapper ist am Wochenende mit nur 21 Jahren nach einem Anfall am Flughafen in Chicago gestorben. (Quelle: Matt Winkelmeyer/Getty Images for iHeartMedia)

Mit nur 21 Jahren ist am Sonntag der US-amerikanische Rapper Juice Wrld gestorben. Die Todesursache ist noch nicht offiziell bekannt. Doch nun gibt es weitere Details zu den Umständen. 

Der Musiker Juice Wrld hat am Sonntag nach einem Flug von Kalifornien nach Chicago auf dem dortigen Midway-Flughafen einen Krampfanfall erlitten, gestorben ist er schließlich auf dem Weg zum Krankenhaus. Nun gibt es Berichte darüber, was kurz vor seinem Tod passiert sein könnte. 

Wie die US-Promiseite "TMZ.com" nun schreibt, habe Juice Wrld wenige Minuten bevor er seinen Privatjet verließ, eine Menge Schmerzmittel geschluckt, da er diese vor der Polizei verstecken wollte. Zur Durchsuchung sei es demnach gekommen, weil der Pilot der Maschine sich an die zuständigen Behörden am Boden gewandt hatte. Der Grund: Der Rapper und seine Entourage hatten Waffen dabei. Bevor die Beamten aber das Flugzeug betreten konnten, habe Juice Wrld mehrere Pillen geschluckt.

Überdosis als Todesursache?

Man gehe deshalb von einer Überdosis als Todesursache aus. Offiziell sei dies noch nicht bestätigt. Zwar sei bereits eine Autopsie an dem 21-Jährigen durchgeführt worden, Ergebnisse diverser weiterer Tests würden aber zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht vorliegen. 

Neben den besagten Waffen wurden an Bord offenbar über 30 Kilogramm Marihuana gefunden. Dem Bericht zufolge sei der Rapper abhängig von Paracetamol gewesen.

Einblicke in die letzten Stunden vor seinem Tod

Im Instagram-Post eines Freundes von Juice Wrld, der ebenfalls mit im Flieger gewesen ist, sieht man, wie der Rapper gemeinsam mit seinen Freunden chillt und sich gut gelaunt zeigt. "Er war gut drauf, sah glücklich aus", schreibt sein Kumpel, DJ Akademiks, dazu. Anzeichen für eine Erkrankung des Rappers habe es zuvor nicht gegeben.

Zahlreiche Kolleginnen und Kollegen reagierten bestürzt auf den Tod von Juice Wrld. Er könne es nicht glauben, schrieb US-Rapper Meek Mill auf Instagram. Der Tod des jungen Künstlers treffe Millionen Menschen in aller Welt schmerzlich, postete Chance the Rapper: "Das ist so absurd". Die kubanisch-amerikanische Sängerin Camila Cabello drückte ihre Trauer auf Twitter mit einem gebrochenen roten Herzen aus. "Du warst so eine süße Seele", schrieb die britische Singer-Songwriterin Ellie Goulding in einem Tweet. 


Juice Wrld wurde durch Hit-Songs wie "Lucid Dreams", "All Girls Are the Same" und "Bandit" bekannt. In seinen oft melancholischen Songs ging es um Liebe, Tod und Drogen. Im Mai 2018 hatte er sein Debütalbum "Goodbye & Good Riddance" herausgebracht, im vergangenen Frühjahr folgte "Death Race For Love". In seinem letzten Instagram-Eintrag am vorigen Dienstag verwies er auf seinen 21. Geburtstag am 2. Dezember. Er wolle "die ganze Woche lang" feiern.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal