Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Sophia Thomalla zur Feuerwerk-Debatte: "Raketen sollten verboten werden"

Gewohnt freizügig  

So äußert sich Sophia Thomalla zur Feuerwerk-Debatte

29.12.2019, 11:55 Uhr | JaH, t-online.de

Gefährlich und schmutzig ‒ Böller-Verbot zu Silvester gefordert

Millionen Deutsche feiern mit Feuerwerk ins neue Jahr. Das ist allerdings nicht nur gefährlich, sondern sorgt auch für jede Menge Müll und Feinstaub. (Quelle: t-online.de)

Gefährlich und schmutzig: Welche Nachteile das Feuerwerk an Silvester hat. (Quelle: t-online.de)


Silvester steht vor der Tür. Während die einen auf ein großes Feuerwerk hinfiebern, sind die anderen strikt gegen das Böllern. Sophia Thomalla hingegen macht sich wie immer einen Scherz aus der Diskussion. 

Auf Instagram teilte die Tochter von Simone Thomalla ein Foto von sich. Darauf sitzt Sophia Thomalla auf einer bunten Rakete. Dazu schreibt sie: "Bin auch dafür. Raketen sollten eindeutig verboten werden."

Während die Gesellschaft derzeit also die Folgen von den Feuerwerken diskutiert, trägt auch Thomalla ihren Beitrag zur Debatte bei – auf einer schillernden Weltraumraketen im glitzernden und knappen Outfit. 

"Du bist die größte Rakete"  

Die rund 1,1 Millionen Abonnenten, die der Moderatorin auf Instagram folgen, finden das Bild gelungen. "Gute Sache, aber nicht die menschliche Rakete, die oben sitzt", schreibt jemand zum Vorschlag der 30-Jährigen die Raketen abzuschaffen. Ein anderer meint: "Du bist die größte Rakete."

Der Vorsatz von Sophia Thomalla für das Jahr 2019 war eindeutig. Schon am 1. Januar postete sie ein Bild, auf dem stand: "Vorsatz für das nächste Jahr: Weiterhin allen massiv auf den Sack gehen." Welche Ziele sich die Berlinerin für 2020 gesetzt hat, ist bisher unklar. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal