Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

"Bachelor in Paradise" – Aus für Traumpaar: "Es reicht für uns nicht mehr"

Aus für "Bachelor in Paradise"-Paar  

Johannes Haller und Yeliz Koc haben sich getrennt

30.12.2019, 14:54 Uhr | Spot On News, t-online.de

 (Quelle: RTL)
Yeliz und Johannes sind wieder getrennt

Auf Instagram machte er es jetzt offiziell: Johannes schreibt, dass er ein paar Tage vor Weihnachten aus der gemeinsamen Wohnung in Hannover ausgezogen ist. (Quelle: RTL)

Auf Instagram machten sie es offiziell: Johannes und Yeliz haben sich getrennt. (Quelle: RTL)


Johannes Haller und Yeliz Koc sind kein Paar mehr. Die aus "Bachelor in Paradise" sowie "Das Sommerhaus der Stars" bekannten TV-Kandidaten bestätigten dies via Instagram.  

"Wir haben in den letzten Monaten um unsere Liebe gekämpft, aber am Ende haben wir feststellen müssen, dass es für uns nicht mehr reicht" – mit diesen Worten hat Johannes Haller die Trennung von Yeliz Koc bekanntgegeben. Es soll kein Geheimnis mehr sein, schrieb er und erklärte: "Ich bin ein paar Tage vor Weihnachten in Hannover ausgezogen und die Zeit hier in Südafrika nehme ich mir bewusst nur für mich. Yeliz und ich haben uns getrennt."

In dem Post heißt es weiter: "Wir haben uns als Freunde verabschiedet", die beiden möchten das "auch dabei belassen. Wir haben in den letzten Monaten um unsere Liebe gekämpft, aber am Ende haben wir feststellen müssen, dass es für uns nicht mehr reicht". Yeliz Koc bedankte sich unterdessen in einer Instagram-Story für die "wundervollen Nachrichten" ihrer Fans und postete den Spruch: "Lass es wehtun und dann lass es los."

Schon einmal waren sie getrennt

2018 hatten sich der ehemalige "Bachelorette"-Kandidat Johannes Haller und Ex-"Bachelor"-Kandidatin Yeliz Koc in der TV-Show "Bachelor in Paradise" kennengelernt. Nach der Show wurde aus ihnen ein Paar. Im April 2019 kam es schon einmal zur Trennung. Wenig später versöhnten sich die beiden allerdings wieder und nahmen an der Sendung "Das Sommerhaus der Stars" teil.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur Spot On News

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal