Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Semperopernball – Roland Kaiser: "Lassen Sie uns feiern – trotz allem"

Die ersten Worte beim Semperopernball  

Roland Kaiser: "Wir lassen uns nicht einschüchtern, wir wehren uns"

08.02.2020, 13:49 Uhr | rix, t-online.de

Semperopernball – Roland Kaiser: "Lassen Sie uns feiern  – trotz allem". Roland Kaiser: Der Schlagerstar moderiert alleine. (Quelle: dpa/Sebastian Kahnert)

Roland Kaiser: Der Schlagerstar moderiert alleine. (Quelle: Sebastian Kahnert/dpa)

Trotz all der Kritik in den vergangenen zwei Wochen findet am Freitagabend der Semperopernball statt. Moderiert wird die Gala von Roland Kaiser. Der äußerte sich gleich zu Beginn zu dem Skandal rund um den Dresdner Ball.

Zum 15. Mal findet in Dresden der Semperopernball statt. Die Jubiläums-Ausgabe steht unter keinem guten Stern. Die Ordensvergabe an den ägyptischen Präsidenten Abdel Fattah Al-Sisi hatte im Vorfeld für viel Kritik gesorgt. Judith Rakers hatte nach der Ehrung ihre Moderation abgesagt. Auch Mareile Höppner, die die "Tagesschau"-Sprecherin ersetzen sollte, zog kurz nach Bekanntgabe ihr Angebot wieder zurück.

"Die Semperoper ist heute Abend ein Ort, an dem wir feiern wollen"

Roland Kaiser steht am Freitagabend nun allein auf der Bühne. Um 21 Uhr begrüßt er die Gäste vor Ort und vor den Bildschirmen. "Die Semperoper ist heute Abend ein Ort, an dem wir feiern wollen, an dem wir es uns gut gehen lassen wollen. Endlich ist er da: unser großer Jubiläumsball", beginnt der Schlagersänger seine Moderation.

Weiter sagt er: "Das war ja nicht so leicht, bis es endlich so weit kam, meine Damen und Herren. Allerdings bin ich auch sehr traurig, denn ich hätte gerne neben Mareile Höppner gestanden und mit ihr gemeinsam durch den Abend geführt. Sie hatte die Ersatzrolle von Judith Rakers spielen wollen, aber sie und ihre Familien wurden bedroht, warum sie leider absagen musste. Ich bin offen gesagt entsetzt über solch ein Ausmaß an Hass und verbaler Gewalt."

"Wir lassen uns nicht erpressen"

Dann wendet er sich an die zwei Moderatorinnen, die die Moderation abgesagt hatten: "Liebe Mareile, liebe Judith, ich danke euch, dass ihr uns allen heute Abend die Daumen drückt. Wir lassen uns nicht erpressen, wir lassen uns nicht einschüchtern, wir werden uns wehren und zwar erst recht. Dieser Ball ist etwas ganz Besonderes. Lassen Sie uns diesen Abend zu einem Geschenk machen. Lassen Sie uns heute Abend feiern – trotz allem."

Über den Orden, der an den ägyptischen Staatschef verliehen wurde, verliert Roland Kaiser kein einziges Wort. Stattdessen zeigt sich der Schlagerstar enttäuscht von all der Kritik.

Verwendete Quellen:
  • Semperopernball vom 7. Februar 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal