Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Fler greift RTL-Team an – und prügelt Kameramann ins Krankenhaus

Auf dem Berliner Kurfürstendamm  

Rapper Fler greift TV-Team an – Kameramann im Krankenhaus

03.03.2020, 08:47 Uhr | mho, t-online.de, dpa

Fler greift RTL-Team an – und prügelt Kameramann ins Krankenhaus. Fler: Der Rapper hat offenbar einen RTL-Kameramann verprügelt. (Quelle: imago images / Michael Schöne)

Fler: Der Rapper hat offenbar einen RTL-Kameramann verprügelt. (Quelle: imago images / Michael Schöne)

Fler drohte einer Feministin und einem Komiker im Netz. RTL setzte daraufhin ein Team auf den Rapper an. Der prügelte den Kameramann offenbar krankenhausreif.

Am Wochenende ging die Initiative #unhatewomen der Frauenrechtsorganisation Terre des Femmes online. In einem Video wird auf frauenfeindliche Äußerungen deutscher Rapper in ihren Songs aufmerksam gemacht. Darunter auch Fler. Der fühlte sich dadurch offenbar angegriffen, setzte ein Kopfgeld gegen eine junge Frau aus und bedrohte online einen Komiker, der diese wiederum verteidigt hatte. Von einem Kamerateam des Senders RTL darauf angesprochen, wurde der Rapper nun offenbar gewalttätig. Wie "rtl.de" berichtet, habe er einen Kameramann sogar krankenhausreif geschlagen.

Im Video: Hier schlägt Fler einen RTL-Reporter ins Krankenhaus

Dem Bericht zufolge habe der 37-Jährige das Team auf dem Kudamm in Berlin angegriffen. Fler habe zuerst gegen die Filmausrüstung und schließlich in das Gesicht des Kameramannes geschlagen. Dieser habe eine Platzwunde erlitten und musste ins Krankenhaus. Eine Reporterin sei von Fler beschimpft und bedroht worden. Der Rapper sei geflohen und schon weg gewesen, als die Polizei am Ort des Geschehens eintraf.

Fler hat den entsprechenden Artikel inzwischen über Instagram geteilt und sich zynisch dazu geäußert. "Zum Glück erzählen die nicht, ich hätte die Frau geschlagen", kommentierte er und setzte den Hashtag #unhatewomen dazu. Bestritten wird der Vorfall nicht von ihm.

Die Vorgeschichte en détail

Rapper Fler hat Komiker Shahak Shapira und eine junge Frau, die sich als Feministin zu erkennen gab, teils auf übelste Weise beleidigt und bedroht. Auslöser war ein Statement der Frau im Rahmen der Kampagne #unhatewomen der Frauenrechtsorganisation Terre des Femmes gegen frauenfeindliche Hassbotschaften in Raptexten. Darin verlinkte sie auch Fler, der bekannt für Provokationen aller Art ist. Der antwortete prompt und attackierte die Frau, wie diese in einer Instagram-Story zeigte. Dort hieß es: "Ich kann ja mal Täter werden, wenn du mir weiter auf die Eier gehst." Shapira berichtete von der mutmaßlichen Bedrohung auf Twitter und Instagram – und zog damit selbst den Zorn des Rappers auf sich.

Shapira postete bei Twitter unter anderem einen Chatverlauf sowie eine Audiodatei, auf der wüste Drohungen des Rappers zu hören sein sollen. Der überzog Shapira daraufhin mit Fäkal-Ausdrücken und kündigte bei Twitter an: "Ich werde kommen und dich holen."

Am Sonntag zeigte sich Shapira schockiert über die heftigen Angriffe gegen ihn, nachdem er der Frau zur Seite gesprungen war. Er postete ein Foto, in dem er antisemitisch beleidigt wird und kommentierte: "Ich werde das nie wieder machen. Wenn ihr Probleme habt, geht zur Polizei und wenn die euch nicht helfen, kann ich es halt auch nicht." Auf Instagram lud er ein Foto hoch: "Fler hat dich blockiert."

Oben im Video sehen Sie, wie der deutsche Rapper Fler den RTL-Reporter angreift, oder Sie klicken hier.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal