Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

So hat sich Katja Ebstein im Laufe der Jahre verändert

Sängerin wird 75  

So hat sich Katja Ebstein im Laufe der Jahre verändert

09.03.2020, 12:16 Uhr | JaH, spot on news, rix, t-online.de

So hat sich Katja Ebstein im Laufe der Jahre verändert . Katja Ebstein: Die Sängerin startete in den 1970er-Jahren ihre Karriere.  (Quelle: imago images / United Archives)

Katja Ebstein: Die Sängerin startete in den 1970er-Jahren ihre Karriere. (Quelle: imago images / United Archives)

Katja Ebstein gehört zu den erfolgreichsten Teilnehmerinnen des Eurovision Song Contests: Dreimal trat sie für Deutschland an, das erste Mal 1970. Seit dieser Zeit hat sich die Sängerin ganz schön verändert. 

Ob Schlager, Pop, Chanson – Katja Ebstein scheint in allen Musikgenres zu Hause zu sein. Obwohl sie dreimal beim ESC ihr Können unter Beweis stellen durfte, gewann sie den Wettbewerb nie. 1970, 1971 und 1980 sicherte sie sich jeweils den zweiten oder dritten Platz.

Der ESC – oder Grand Prix Eurovision de la Chanson, wie er damals hieß – verhalf ihr auch zum internationalen Durchbruch: Ihr Song "Wunder gibt es immer wieder" katapultierte sie in die deutschen Charts und gehört noch heute zu den großen Klassikern des Schlagers.

Auch mit 75 Jahren noch jugendliche Energie 

Am 9. März feiert die Musikerin ihren 75. Geburtstag. Seit 50 Jahren steht Katja Ebstein nun in der Öffentlichkeit. Verändert hat sie sich in dieser ganzen Zeit nur minimal. Natürlich ist die "Es war einmal ein Jäger"-Interpretin ein wenig älter geworden.

Februar 2020: Auch heute noch sind ihre roten Haare Katja Ebsteins Markenzeichen.  (Quelle: imago images / Future Image)Februar 2020: Auch heute noch sind ihre roten Haare Katja Ebsteins Markenzeichen. (Quelle: imago images / Future Image)

Ihre Haare sind aber noch genauso voll und lang wie in jüngeren Jahren. Im Mai 2019 präsentierte sie sich im "ZDF-Fernsehgarten" auf High Heels und sang mit jugendlicher Grazie ihren Hit "Theater". Ihre Bühnenpräsenz ist auch im Alter von über 70 Jahren noch vital und frisch. In unserer Fotoshow können Sie sich in aller Ruhe anschauen, wie sich Katja Ebstein im Laufe der Jahre entwickelt hat. 

Und was macht die einst erfolgreichste ESC-Teilnehmerin heute? Katja Ebstein oder Karin Ilse Überall, wie die Sängerin mit bürgerlichem Namen heißt, steht auch heute noch immer auf der Bühne. Zwar singt sie nicht mehr vor so großem Publikum wie in den Siebziger- und Achtzigerjaren. Ihre Vielseitigkeit und ihre große Stimme sind jedoch geblieben.

So wechselt sie zwischen Gospel, Rock, Chanson, Musical oder Rap, wie die "Hersfelder Zeitung" oder "Amrum News" von aktuellen Konzerten berichten. Noch immer gibt sie ihre bekanntesten Lieder zum Besten, darunter "Theater", "Wunder gibt es immer wieder" und "Wein' nicht um mich, Argentinien" – meist begleitet von ihrem Pianisten Stefan Kling.

Keine Lust mehr auf ESC

2020 geht Ben Dolic für Deutschland auf die große ESC-Bühne, 50 Jahre nach Katja Ebsteins erstem Grand-Prix-Auftritt. Sie selbst möchte nicht mehr zum Eurovision Song Contest zurückkehren: "Nein, ich war dreimal dabei. Das ist ein gutes Sprungbrett für Newcomer, außerdem geht es dort nur elektronisch zu", erklärte sie 2018 in einem Interview mit der "Hersfelder Zeitung" und kritisierte außerdem: "Es fehlt Menschliches und handgemachte Musik."

Wie lange Katja Ebstein noch auf der Bühne stehen wird? "Solange meine Arbeit Sinn macht und die Menschen mich verstehen, werde ich es weiter tun. Für dieses Privileg, mit meiner Meinung auf der Bühne stehen zu können, bin ich dankbar", sagte sie 2018. Neben ihrer Musik ist sie auch sozial engagiert. So gründete sie bereits 2004 die Katja-Ebstein-Stiftung, die Kinder und Jugendliche fördert, und unterstützt viele weitere Projekte. Für ihr soziales und künstlerisches Engagement wurde sie 2008 mit dem Verdienstkreuz am Bande ausgezeichnet.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal