Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Witwe teilt emotionale Worte zu Basketball-Legende Kobe Bryant

"Das Leben ist nicht fair"  

Witwe teilt emotionale Worte zu Basketballlegende Kobe Bryant

14.04.2020, 13:21 Uhr | loe, t-online

Witwe teilt emotionale Worte zu Basketball-Legende Kobe Bryant. Vanessa und Kobe Bryant: Der Basketballspieler hinterlässt seine Frau und drei Kinder. (Quelle: Dia Dipasupil/Getty Images)

Vanessa und Kobe Bryant: Der Basketballspieler hinterlässt seine Frau und drei Kinder. (Quelle: Dia Dipasupil/Getty Images)

In einem traurigen Instagram-Posting hat die Witwe des verstorbenen Basketballstars Kobe Bryant an das letzte Spiel ihres Mannes erinnert. Über den Tod von ihm und der gemeinsamen Tochter kommt sie nicht hinweg.

Vor vier Jahren beendete der Anfang 2020 bei einem Hubschrauber-Absturz tödlich verunglückte NBA-Profi Kobe Bryant seine Karriere als Basketballspieler. Sein Abschiedsspiel gilt seitdem als legendäres Match, denn es brachte seiner Lakers-Mannschaft siegreiche 60 Punkte. In einem emotionalen Posting gedenkt seine Ehefrau nun ihrem Mann und der ebenfalls tödlich verunglückten Tochter. 

Kostbare Familienzeit wurde ihnen genommen

Dass Kobe Bryant und Tochter Gianna Ende Januar sterben mussten und Bryant selbst somit nur drei Jahre und neun Monate seinen Ruhestand genießen konnte, sei nicht fair: "Mein Mann hat 20 Jahre lang pausenlos gearbeitet. Er hat alles gegeben. Alles, was er jetzt noch wollte, war, Zeit mit unseren Töchtern und mir zu verbringen, um die verlorene Zeit wiedergutzumachen." Das Ehepaar hatte vier gemeinsame Kinder.

"Ich wünschte, ich könnte an diesen Morgen zurückkehren, jeden Tag", schreibt sie zum Abschluss unter das Video. Die 37-jährige Mutter musste nun zum ersten Mal ohne ihren Mann und allein mit den drei Kindern die Osterfeiertage verbringen. Auch dazu teilte sie ein Video auf ihrem Instagram-Kanal.

Der Basketballprofi war am 26. Januar 2020 mit seiner Tochter im Helikopter unterwegs zu einem Basketballspiel. Seine Frau wünscht sich, es wäre ein Spiel in der Nähe gewesen, sodass sie nicht in den Hubschrauber hätten steigen müssen.

Der Pilot verlor nach letzten Ermittlungen die Übersicht und geriet in den Sinkflug, der letztendlich zum tödlichen Absturz führte. Der Unfall löste weltweite Bestürzung aus. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal