Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Bloggerin Claudia Calidri erlitt Fehlgeburt

Trauriger Schicksalsschlag für Bloggerin  

Claudia Calidri verliert ihr Baby im fünften Monat

28.04.2020, 10:51 Uhr | Seb, t-online

Bloggerin Claudia Calidri erlitt Fehlgeburt. Claudia Calidri: In ihrem Blog schreibt sie ganz offen über die Fehlgeburt. (Quelle: imago images / APress)

Claudia Calidri: In ihrem Blog schreibt sie ganz offen über die Fehlgeburt. (Quelle: imago images / APress)

Es ist der Albtraum jeder schwangeren Frau: Influencerin Claudia Calidri erlitt eine Fehlgeburt im fünften Monat. Diesen Schockmoment musste sie ohne ihren Mann durchstehen, wie sie verrät.

Claudia Calidri hatte Kinder in ihrem Lebensplan nie fest verankert, doch dann wurde sie im Januar schwanger und ihre Welt änderte sich. Im Februar machte sie ihre Schwangerschaft publik. Doch der Traum vom Familienglück zu dritt ist nur zwei Monate später wieder zerplatzt. Bei einer Untersuchung stellte die Ärztin fest, dass ihr Baby im Bauch gestorben sei. In einem emotionalen Blogbeitrag resümiert die Bloggerin ihre tragische Schwangerschaft.

"Mit meinem toten Baby im Bauch ausharren"

Sie habe den positiven Schwangerschaftstest im Januar während ihrer Flitterwochen mit Mann Felix in der Karibik in der Hand gehalten. Doch nur wenige Monate später fand das Babyglück während eines Ultraschalltermins ein dramatisches Ende. "Durch Corona durfte mein Mann nicht mit zur Untersuchung, also lag ich mit Handy auf der Ultraschallliege, um ihm den Baby-Livestream direkt nach Hause zu senden", erinnert sich die 40-Jährige. "Nach einem kurzen Moment griff meine Ärztin nach meinem Telefon. Ich wusste, was sie mir jetzt zu sagen hatte: 'Ihr Baby ist in Ihrem Bauch verstorben, es tut mir sehr leid.'"

Durch Corona habe es auch einen Ärztemangel gegeben und der tote Fötus konnte nicht sofort aus der Mutter geholt werden. Das hieß, drei weitere Tage "mit meinem toten Baby im Bauch zu Hause ausharren, bis ich endlich operiert werden konnte".

Mit ihrer traurigen Geschichte möchte sie nun anderen Frauen Mut machen. Ihr Versprechen an Familien, die ebenfalls eine Fehlgeburt verkraften müssen: "Ihr schafft es!" Sie selbst sei nun eine "Sternen-Mami" und hoffe, dass sie irgendwann vielleicht noch einmal schwanger werden wird.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: