Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Ex-GNTM-Gewinnerin Barbara Meier bekommt Kritik für Foto: "Arzt hat es verboten"

"Frauenarzt hat es verboten"  

Barbara Meier bekommt Kritik für Fahrrad-Foto

21.05.2020, 16:46 Uhr | JaH, t-online.de

 (Quelle: Bunte)
Barbara Meier kassiert Kritik für diese Aufnahme – so wehrt sie sich

Neuer Schnappschuss von Barbara Meier mit Babybäuchlein, doch die Aufnahme gefällt ihren Followern dieses Mal so gar nicht! Mehr noch: Das Model muss sich einiges anhören. (Quelle: Bunte)

Mit Babybauch: Barbara Meier kassiert Kritik für diese Aufnahme – und wehrt sich. (Quelle: Bunte)


Damit hat Barbara Meier sicherlich nicht gerechnet. Das schwangere Model stellte kürzlich ein Foto von sich auf dem Fahrrad online. Von den Fans gab es dafür aus gleich zwei Gründen reichlich Kritik.

Wer in der Öffentlichkeit steht, der muss sich nicht selten mit Beanstandungen unterschiedlichster Art herumschlagen. Die scheinbar harmlosesten Fotos werden im Internet oft zum Anstoß für Gemecker genommen. So jüngst auch im Falle von Barbara Meier

Die einstige Gewinnerin von "Germany's next Topmodel" ist im Moment schwanger, erwartet schon bald ihr erstes Baby. Mit einem Foto von sich und ihrem kugelrunden Babybauch wollte die 33-Jährige ihren rund 138.000 Fans auf Instagram vermutlich eine Freude machen. Doch viele der Kommentatoren kritisierten das Model für den Schnappschuss. 

"Wer Hirn hat, der schützt es" 

Gleich zwei Dinge missfielen einigen Nutzern der Social-Media-Plattform auf dem Foto, das Barbara Meier mit den einfachen Worten "Baby on Board" betitelte. Zum einen war das die Tatsache, dass die werdende Mutter keinen Fahrradhelm trug. 

"Wer Hirn hat, der schützt es", schreibt zum Beispiel jemand unter den Beitrag. "Und jetzt kommt nicht mit: 'Das war nur für das Foto'. In ihrer Story fährt sie ohne Helm." Auch andere Nutzer beklagen, dass Meier doch lieber einen Helm tragen sollte. 

Schwanger auf dem Drahtesel 

Doch noch mehr echauffieren sich einige Fans des Models über das Fahrradfahren an sich. Da Barbara Meier gerade schwanger ist, sind sie der Meinung, sie sollte auf den Drahtesel verzichten. "Ich durfte damals, als ich schwanger war, vom Frauenarzt aus kein Fahrrad fahren", schreibt jemand. Eine andere Nutzerin meint: "Mein Frauenarzt hatte es auch verboten, wegen der potentiellen Unfallgefahr." 

So reagiert Barbara Meier 

Meier reagiert auf die Kommentare und schreibt: "Bei mir hieß es, das wäre kein Problem und Bewegung an der frischen Luft sogar gut." Einige Fans unterstützen die schwangere Radfahrerin. "Ich bin vor 34 Jahren auch mit dem Fahrrad noch bis kurz vor der Geburt gefahren! Lass dich nicht nervös machen! Bewegung ist nie falsch! Aber ich glaube heutzutage ist irgendwie alles verboten, was Mütter früher selbstverständlich gemacht haben. Wie haben wir nur überlebt!" Auch eine weitere Unterstützerin meldet sich zu Wort und erklärt: "Ich bin noch drei Tage vor der Geburt mit dem Fahrrad gefahren. Genieße es!"

Es all ihren Fans recht zu machen dürfte für Barbara Meier wohl nahezu unmöglich sein. Hauptsache ist es wohl ohnehin, dass sie das Richtige für sich und ihr Baby macht.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal