Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Julitta Münch: Ex-"Morgenmagazin"-Moderatorin mit 60 Jahren gestorben

Trauer um Julitta Münch  

Ex-"Morgenmagazin"-Moderatorin mit 60 Jahren gestorben

25.05.2020, 07:21 Uhr | rix, t-online.de

 (Quelle: KPA/imago images)
Julitta Münch: "Morgenmagazin"-Moderatorin ist gestorben

Die ehemalige Reporterin und "Morgenmagazin"-Moderatorin Julitta Münch ist tot. Sie starb im Alter von 60 Jahren, wie der WDR offiziell am Sonntag mitteilte. (Quelle: spot on news)

Bilder ihres Lebens: Die frühere "Morgenmagazin"-Moderatorin Julitta Münch ist gestorben. (Quelle: spot on news)


Mit ihrer Moderation beim "Morgenmagazin" schrieb sie damals Geschichte. Sie war die erste Frau, die das ARD-Format moderierte. Jetzt ist Julitta Münch tot. Die Reporterin ist im Alter von 60 Jahren gestorben. 

Anfang der Neunzigerjahre erschien sie zum ersten Mal auf der Bildfläche. Von 1992 bis 1994 moderierte Julitta Münch an der Seite von mit Jürgen Drensek das "Morgenmagazin". Das war der Startschuss ihrer Karriere. Denn Julitta Münch war die erste Frau, die für das ARD-Format vor der Kamera stand. Zu diesem Zeitpunkt hatte nur das Privatfernsehen das regelmäßige Frühstücksfernsehen im Programm. Erst 1992 zog das Erste nach – mit Julitta Münch als Moderatorin. 

Nachdem sie das Nachrichtenmagazin nach zwei Jahren jedoch wieder verlassen hatte, übernahmen Martina Eßer und Judith Schulte-Loh die Moderation. Julitta Münch wechselte zum Radio. Für den Radiosender WDR5 moderierte sie zum Beispiel die Sendungen "Morgenecho", "Neugier genügt" und "Hallo-Ü-Wagen". Außerdem arbeitete sie als Reporterin für den Deutschlandfunk.

"Es stimmt uns sehr traurig"

Doch jetzt ist die Journalistin tot. Am vergangenen Donnerstag sei Julitta Münch mit 60 Jahren gestorben, wie der WDR am Sonntag mitgeteilt hat. Die genaue Todesursache hat der Sender nicht bekannt gegeben.

"Der frühe Tod von Julitta Münch stimmt uns im WDR sehr traurig. Das Radio war ihre Passion. Sie war eine versierte Journalistin und hervorragende Moderatorin", wurde WDR-Intendant Tom Buhrow in der Mitteilung zitiert. "Das Publikum wusste ihre zugewandte Art zu schätzen."

Auf Twitter nehmen zahlreiche Fans Abschied von der Moderatorin. "Ihre herzensgute und fröhliche Art wird fehlen", schrieb ein User. "Julitta war ein toller Mensch", kommentierte ein weiterer Nutzer. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal