Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Jennifer Aniston: Nacktfoto von Hollywood-Star aus 1995 wird versteigert

Bild von 1995  

Dieses Aktfoto von Jennifer Aniston wird versteigert

02.06.2020, 16:13 Uhr | spot on news, t-online.de

Jennifer Aniston: Nacktfoto von Hollywood-Star aus 1995 wird versteigert. Jennifer Aniston: Die Hollywood-Schauspielerin freut sich über den guten Zweck, dem ihr Aktfoto zugute kommt.  (Quelle: Nicole Springer/Everett Collection)

Jennifer Aniston: Die Hollywood-Schauspielerin freut sich über den guten Zweck, dem ihr Aktfoto zugute kommt. (Quelle: Nicole Springer/Everett Collection)

Um bedürftigen Menschen in der Corona-Krise zu helfen, versteigert Fotograf Mark Seliger einige Promi-Porträts, darunter ein Bild, das Jennifer Aniston komplett hüllenlos zeigt.

Jennifer Aniston unterstützt eine Charity-Aktion des Fotografen Mark Seliger. Dieser will ein Aktfoto der 51-jährigen Schauspielerin versteigern. Der "Friends"-Star scheint begeistert davon zu sein, dass das Schwarz-Weiß-Porträt für einen guten Zweck verkauft wird. Die legendäre Aufnahme stammt aus dem Jahr 1995. Seliger lichtete die nackte Schauspielerin sitzend ab, ihre Beine verdecken dabei das Nötigste.

Auf Instagram postete Aniston ein kurzes Video, in dem Mark Seliger mit dem Bild zu sehen ist und teilte auch den berühmten Schnappschuss selbst noch einmal. Dazu schrieb sie: "Mein lieber Freund Mark Seliger hat sich mit Rad und Christie's zusammengetan, um 25 seiner Porträts – einschließlich meines – für die Covid-19-Hilfe zu versteigern."

Zudem erklärte sie: "100 Prozent des Verkaufserlöses dieses Porträts gehen an NAFClinics, eine Organisation, die landesweit kostenlose Coronavirus-Tests und Hilfe für medizinisch unterversorgte Menschen anbietet."

Weitere Promi-Porträts, die ebenfalls aus der Sammlung des Fotografen versteigert werden, zeigen unter anderem Leonardo DiCaprio, Dr. Dre oder Snoop Dogg.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal