Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Vorwürfe gegen DSDS: War Ramon Rosellys Sieg geplant?

Ex-Kandidat erhebt Vorwürfe  

War der DSDS-Sieg von Ramon Roselly vorher geplant?

23.06.2020, 21:24 Uhr | Seb, t-online.de

Vorwürfe gegen DSDS: War Ramon Rosellys Sieg geplant?. Ramon Roselly: Der Sänger gewann im April 2020 bei DSDS und startete als Musiker durch. (Quelle: picture alliance/Stefan Gregorowius)

Ramon Roselly: Der Sänger gewann im April 2020 bei DSDS und startete als Musiker durch. (Quelle: picture alliance/Stefan Gregorowius)

Sänger Joshua Tappe wurde 2020 Dritter bei der Castingshow DSDS. Jetzt erhebt er schwere Vorwürfe gegen das Format: Der Sieg von Ramon Roselly soll geplant gewesen sein.

Bei "Deutschland sucht den Superstar" gewann dieses Jahr Ramon Roselly. Und er hatte nach dem Sieg sogar Erfolg. Seine Debütsingle "Eine Nacht" kam auf Platz 1 der Single-Charts, sein Album "Herzenssache" immerhin auf Platz 2 und wurde mit einer goldenen Schallplatte ausgezeichnet. So viel Glück hatte nicht jeder, der DSDS gewonnen hat. Doch einer gönnt ihm dies so gar nicht: der Drittplatzierte Joshua Tappe. Der meint sogar, dass der Sieg manipuliert gewesen sei.

Joshua erhebt die schweren Vorwürfe gegen die Show von Poptitan Dieter Bohlen in einem Gespräch mit der "Bild"-Zeitung. "Es war für mich vorher klar, dass Ramon gewinnt", meint Joshua. "Der Song 'Eine Nacht' war nur für ihn geschrieben. Als man uns Finalisten das Lied zum Singen gegeben hat, dachte ich, die wollen mich verarschen. Mit diesem Song hätte ich mich nicht identifizieren können."

Wurde die Abstimmung manipuliert?

"Mit dem Lied 'Eine Nacht' hat man Ramon meiner Meinung nach gewinnen lassen", so der Sänger. Ramon sei drei Tage vor dem Finale aus dem gemeinsamen Kandidaten-Haus verschwunden. Er vermute, dass man zu der Zeit bereits das Stück mit dem späteren Sieger geschrieben und geübt habe.

Roselly gewann das Finale später mit gut 80% der Zuschauerstimmen. Auch da halte er eine Manipulation für möglich, legt sich jedoch nicht darauf fest. RTL sowie Dieter Bohlen wollten sich auf "Bild"-Anfrage dazu nicht äußern. Auch Ramon äußerte sich bisher noch nicht zu den Vorwürfen. In seiner Instagram-Story sagte er nur, dass er zum ersten Mal seit langer Zeit mal wieder im RTL-Studio in Köln gewesen sei.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal