Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Kader Loth wegen Corona im Krankenhaus: "Meine Lunge brennt wie Feuer"

"Meine Lunge brennt wie Feuer"  

Kader Loth nach Corona-Erkrankung ins Krankenhaus eingeliefert

04.12.2020, 11:21 Uhr | jdo, sow, t-online

Kader Loth wegen Corona im Krankenhaus: "Meine Lunge brennt wie Feuer". Kader Loth: Der TV-Star hat sich mit dem Coronavirus infiziert. (Quelle: imago images / Future Image)

Kader Loth: Der TV-Star hat sich mit dem Coronavirus infiziert. (Quelle: imago images / Future Image)

Kader Loth leidet heftig unter den Symptomen ihrer Corona-Infektion und wandte sich erneut mit alarmierenden Worten an ihre Follower. Außerdem wurde nun bekannt: Sie musste ins Krankenhaus.

Die Corona-Erkrankung von Kader Loth scheint ernst. Wie sie auf ihrem Instagram-Profil nun offenbart, lag sie im Krankenhaus: Auf einem Bild in ihrer Story ist sie im Krankenbett zu sehen, sie kommentiert die Szene nur mit den Hashtags #Corona und #Covid-19. Der "Bild" hat sie den Hintergrund des Krankenhausaufenthalts mitgeteilt: "Meine Lunge brennt wie Feuer und der Notarzt hat meine Sauerstoffgehalt im Blut getestest und hat sofort entschieden, dass ich in die Klinik eingeliefert werden muss."

Demnach sei Loth bereits in der Nacht zu Montag wegen starkem Fieber und Erbrechen im Krankenhaus gewesen. Am heutigen Donnerstag kam die ehemalige Dschungelcamp-Kandidatin nach Hause. "Wenn ich wieder starke Atemnot habe, muss ich direkt wieder in die Klinik, außerdem muss ich viel trinken", berichtet sie in dem Gespräch.

"Ich weiß nicht, ob ich übermorgen lebe"

Vor wenigen Tagen machte Kader Loth mit einem emotionalen Instagram-Video öffentlich, dass sie positiv auf Covid-19 getestet wurde. Neben Schüttelfrost, Gliederschmerzen und Husten hat die 47-Jährige vor allem mit einem zu kämpfen: Angst.

"Ich weiß nicht, ob ich übermorgen lebe", berichtete sie unter Tränen. Nach tagelanger Funkstille hatten sich bereits die besorgten Kommentare der Fans unter Kaders letztem Posting gehäuft. Nun gab sie ein kurzes Update zu ihrem Zustand.

"Mir geht es so schlecht"

Auch über eine Woche später scheint es der Ex-Dschungelcamperin noch nicht besser zu gehen. Im Gegenteil: "Mir geht es so schlecht, kann's gar nicht beschreiben", teilte sie in ihrer Story mit. "Kann nicht mal weinen, weil mir die Kraft fehlt."

Wo genau sie sich angesteckt hat, weiß sie nicht. Sie habe immer extrem aufgepasst, die Wohnung nie ohne Maske und Handschuhe verlassen und zu Hause alles desinfiziert, hatte sie in ihrem ersten Video betont. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal