Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Edith Stehfest: Vergewaltiger zu Haftstrafe verurteilt – noch auf freiem Fuß

Noch auf freiem Fuß  

Vergewaltiger von Edith Stehfest zu Haftstrafe verurteilt

04.12.2020, 21:27 Uhr | mbo, t-online

Edith Stehfest: Vergewaltiger zu Haftstrafe verurteilt – noch auf freiem Fuß  . Edith und Eric Stehfest: Die beiden waren gemeinsam beim Gerichtstermin in Leipzig. (Quelle: imago images / Future Image)

Edith und Eric Stehfest: Die beiden waren gemeinsam beim Gerichtstermin in Leipzig. (Quelle: imago images / Future Image)

Edith Stehfest wurde vor acht Jahren betäubt und vergewaltigt. Nun wurde der Peiniger der Sängerin zu einer Haftstrafe verurteilt – und bleibt dennoch vorerst auf freiem Fuß.

Im November hat Edith Stehfest auf Instagram erklärt, dass sie vor acht Jahren Opfer einer Vergewaltigung wurde. Erst 2018 hat die heute 25-Jährige durch ein zufällig aufgetauchtes Video davon erfahren, denn der Täter hatte die damals noch Minderjährige mit K.o.-Tropfen betäubt. Vor einigen Tagen gestand er die Tat und wurde nun zu einer Haftstrafe verurteilt. 

Drei Jahre und vier Monate Haft für Stehfests Vergewaltiger Max H., so lautet das Urteil des Gerichts in Leipzig. Dem Mann, der zum Zeitpunkt ihr Drogendealer gewesen ist, stand Edith Stehfest an drei Verhandlungstagen im Gericht in Leipzig gegenüber – dabei immer an ihrer Seite: ihr Ehemann, der Ex-GZSZ-Schauspieler Eric Stehfest. Bevor Max H., der außerdem wegen Körperverletzung sowie der Verbreitung kinderpornografischer Inhalte verurteilt wurde, seine Haftstrafe antritt, befindet er sich weiterhin auf freiem Fuß, wie die "Bild" berichtet. Eine Fluchtgefahr bestehe nicht.

"Ein besonders schwerer Fall der Vergewaltigung"

Die Urteilsbegründung der Richterin lautet wie folgt: "Ihm war die toxische Wirkung und die Gefährlichkeit der Droge bewusst. Ihre Bewusstlosigkeit hat er ausgenutzt, um knapp eine Stunde lang sexuelle Handlungen an ihr auszuüben, die sie im wachen Zustand nie geduldet hätte. Es ist ein besonders schwerer Fall der Vergewaltigung."

Edith Stehfest ist derzeit hochschwanger. Im Januar erwartet das Paar seinen zweiten gemeinsamen Sohn. Der Künstlerin war es ein großes Anliegen, den Prozess noch vor der Geburt hinter sich zu bringen. Nach dem Prozess konnte sie sich selbst nicht äußern, zu geschockt sei sie gewesen. Ehemann Eric Stehfest sagte zu "Bild": "Es war für sie sehr, sehr schwierig, dass er jetzt erstmal nach Hause gehen kann, obwohl er eine Haftstrafe bekommen hat. Er hat jetzt Zeit, Berufung einzulegen. Mich hat das jetzt auch nochmal sehr mitgenommen."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: