Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Schröder-Köpf ist nach OP noch auf ihren Mann angewiesen

Eingriff am offenen Herzen  

Schröder-Köpf ist nach OP noch auf ihren Mann angewiesen

10.12.2020, 14:12 Uhr | dpa, t-online

Schröder-Köpf ist nach OP noch auf ihren Mann angewiesen. Doris Schröder-Köpf: Von 1997 bis 2018 war die Journalistin mit Gerhard Schröder zusammen. (Quelle: Carsten Koall/Getty Images)

Doris Schröder-Köpf: Von 1997 bis 2018 war die Journalistin mit Gerhard Schröder zusammen. (Quelle: Carsten Koall/Getty Images)

Am Mittwoch wurde bekannt, dass sich Doris Schröder-Köpf Ende November einer schweren Herzoperation unterzogen hat. Nun berichtet die Ex-Frau von Gerhard Schröder über den bevorstehenden Genesungsprozess.

Die SPD-Politikerin Doris Schröder-Köpf erholt sich derzeit in der niedersächsischen Heimat von einer schweren Herz-Operation. "Es geht mir schon recht gut", sagte sie der Zeitschrift "Bunte" in einem Interview. Die 57-Jährige wurde vor zwei Wochen in der Medizinischen Hochschule Hannover operiert. Der Eingriff war ursprünglich für Januar 2021 geplant, musste aber kurzfristig vorgezogen werden – hier berichtete t-online über die Gründe und den komplizierten Eingriff.

"Ich hatte die Adventszeit zwar anders geplant. Auch Weihnachten. Aber nun gehe ich mit einer riesigen Last weniger ins neue Jahr und kann die Feiertage mit meiner Familie ohne Angst vor der bevorstehenden OP verbringen", sagte die SPD-Politikerin, deren Platz im niedersächsischen Landtag diese Woche selbstverständlich noch unbesetzt blieb.

Boris Pistorius "kocht fantastisch"

Alltägliche Dinge wie Autofahren oder Haareföhnen ohne Hilfe seien derzeit noch nicht möglich. Auch um das Weihnachtsessen müsse sich ihr Lebensgefährte, Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD), kümmern. "Er kocht fantastisch. Oder wir bestellen Pizza. Hauptsache wird sind alle zusammen."

Schröder-Köpf hat drei Kinder, zwei Töchter und einen Sohn. Bei ihr war Anfang des Jahres eine schwere Aortenklappenstenose diagnostiziert worden – dabei schließt die Hauptschlagader nicht mehr richtig, das Herz ist geschwächt. Im Sommer hatte sie sich nach eigenen Worten auf den schlimmsten Fall vorbereitet. "Ich habe ein neues Testament verfasst", sagte sie damals.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: