Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Felicitas Woll nach Liebes-Outing: Sie hat eine Tochter mit Benjamin Piwko

Nach Liebes-Outing  

Felicitas Woll: Sie hat ein Kind mit Benjamin Piwko

23.04.2021, 10:30 Uhr | Seb, t-online

Felicitas Woll nach Liebes-Outing: Sie hat eine Tochter mit Benjamin Piwko. Felicitas Woll: Die Schauspielerin ist frisch verliebt. (Quelle: IMAGO / APress)

Felicitas Woll: Die Schauspielerin ist frisch verliebt. (Quelle: IMAGO / APress)

In einem Instagram-Kommentar machten Felicitas Woll und Benjamin Piwko ihre Liebe öffentlich. Nun kommt raus: Sie haben sogar schon gemeinsamen Nachwuchs.

Ihre große Liebe haben sie in den Kommentarspalten von Instagram bekanntgegeben. In einem kurzen Kommentar unter einem Bild von Felicitas Woll gestand Profi-Kampfsportler und Ex-"Let's Dance"-Kandidat Benjamin Piwko seine Liebe zu Woll. Und sie erwiderte dies. Seit geraumer Zeit wurde schon vermutet, dass es zwischen den beiden gefunkt habe. Es wurde sogar schon gemunkelt, dass die beiden ein gemeinsames Kind hätten. All diese Gerüchte adressierte das Paar nun in einem Interview mit der "Bild"-Zeitung.

Ihr verstecktes Liebes-Outing sei nicht geplant gewesen, Piwko habe den Kommentar unter Wolls Foto spontan verfasst. Nun können sie ihre Liebe offen zeigen. Und die ist gar nicht mehr so frisch. 2018 haben sie schon ein gemeinsames Kind bekommen. Piwko im "Bild"-Interview: "Ja, wir haben eine wunderbare Tochter. Ein Kind ist das schönste Geschenk, was man im Leben haben kann."

Felicitas Woll lernt die Gebärdensprache

Dass die "Mädchen, Mädchen"-Schauspielerin und der "Let's Dance"-Star ihr Verhältnis so lange geheim gehalten haben, hatte einen Grund. Piwko: "Wir beide möchten unser Privatleben eigentlich aus der Öffentlichkeit raushalten. Das Leben geht seinen eigenen Weg mit vielen Auf und Abs. Aber wir haben uns unser ganzes Leben gesucht und dann endlich gefunden und sind sehr glücklich. Das ist es, was zählt."

Auch die Kommunikation zwischen dem gehörlosen Piwko und Woll sei nie ein Problem gewesen. Sie hätten miteinander gesprochen, er habe einige Wörter gebärdet, sie konnte das Fingeralphabet. Felicitas Woll und ihre Tochter würden beide die Gebärdensprache erlernen. Das klappe auch sehr gut, berichtet er.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal