Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

So sieht Willi Herrens Grabstätte jetzt aus

Nach offizieller Feier  

So sieht Willi Herrens Grabstätte jetzt aus

06.05.2021, 07:35 Uhr | JaH, t-online

So sieht Willi Herrens Grabstätte jetzt aus . Melaten-Friedhof in Köln: Hier wurde Willi Herren am 5. Mai beerdigt.  (Quelle: dpa/Rolf Vennenbernd/dpa)

Melaten-Friedhof in Köln: Hier wurde Willi Herren am 5. Mai beerdigt. (Quelle: Rolf Vennenbernd/dpa/dpa)

Zwei Wochen nach seinem überraschenden Tod wurde Willi Herren beerdigt. Der Realitystar fand seine letzte Ruhe in Köln auf dem Melaten-Friedhof. Nach der offiziellen Trauerfeier durften auch Freunde und Fans dem Verstorben die letzte Ehre erweisen. 

30 Menschen durften Willi Herren auf seiner letzten Reise begleiten. Gekommen waren trotzdem viele mehr. Freunde, Bekannte und Fans tummelten sich am 5. Mai vor dem Friedhof in Köln, wollten Herren noch ein letzten Mal zur Seite stehen. Wie die Beerdigung genau ablief, lesen Sie hier. 

Nach dem offiziellen Teil der Beerdigung konnten auch Personen, die zuvor nicht an der Feier teilnehmen durften, an das Grab des ehemaligen "Lindenstraße"-Schauspielers treten. Sie legten Blumen ab und verabschiedeten sich. 

Meer aus Blumen 

So entstand ein Meer aus Blumen, das nun die Grabstätte von Herren schmückt. Auch sein ehemaliger Weggefährte Calvin Kleinen, den Herren im vergangen Jahr in der Realityshow "Temptation Island VIP" kennenlernte, war nach der Beerdigung gekommen. Er zeigt auf seinem Instagram-Profil, wie das Grab mittlerweile aussieht. 

"Deine Familie wollten nicht, dass mehr Leute kommen – auch aus privaten Gründen"

Überall liegen Blumengestecke, die meisten in den Farben Rot und Weiß, so wie es sich Herren vermutlich gewünscht hat. Die Farben stehen für seine Heimat Köln. Auch Kleinen hält einen roten Blumenkranz in Herzform in den Händen. Er erklärt außerdem: "Deine Familie wollte ausdrücklich nicht, dass mehr als die erlaubten 30 Leute kommen. Wegen Corona und auch aus privaten Gründen (kein Vorwurf an die Fans, die dort waren, ihr wusstet das ja glaube ich nicht)."

Für ihn sei es selbstverständlich gewesen, der Familie und den engsten Freunden den Vortritt zu lassen, "allein aus Respekt". Ihm sei von Herrens engsten Verwandten gesagt worden, "dass jeder nach der offiziellen Beerdigung kommen soll und sich separat verabschieden darf". "Das habe ich so getan. Was wäre ich für ein Freund, wenn ich die Wünsche deiner Familie nicht respektieren würde."

Willi Herrens Ehefrau Jasmin Herren war nicht auf der Trauerfeier. Schwierig war der Abschied wohl besonders für die Kinder des TV-Stars. Tochter Alessia Herren zeigte sich nach der Beerdigung tief bewegt. Einige Promis verabschiedeten sich aus der Ferne von dem Künstler.  

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal