Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Carmen und Robert Geiss fliegen aus Restaurant

"Wir waren sehr überrascht"  

Carmen und Robert Geiss fliegen aus Restaurant

10.05.2021, 19:36 Uhr | JaH, t-online

Carmen und Robert Geiss fliegen aus Restaurant. Carmen und Robert Geiss: Das Ehepaar wurde aus einem Restaurant geschmissen. (Quelle: IMAGO / SKATA)

Carmen und Robert Geiss: Das Ehepaar wurde aus einem Restaurant geschmissen. (Quelle: IMAGO / SKATA)

Eigentlich lieben sie das Jetsetleben, doch jüngst führte es Carmen und Robert Geiss wieder zurück in die Heimat – und dann das: Das Ehepaar wurde am vergangenen Donnerstag vom Ordnungsamt aus einem Szene-Restaurant geworfen.

Sie sind gern gesehene Gäste, sollte man meinen. Trotzdem mussten Carmen und Robert Geiss ihren Aufenthalt in einer Kölner Pizzeria unfreiwillig und abrupt beenden. Dabei war das Ehepaar natürlich nicht zum Speisen vor Ort. Das wäre schließlich aufgrund der Corona-Maßnahmen momentan nicht erlaubt. Die beiden waren für Dreharbeiten in dem Lokal. 

Wie der Kölner "Express" jetzt berichtet, sei das Paar, ein TV-Team und der Inhaber der Pizzeria vom Ordnungsamt überrascht worden. Der Dreh sei eigentlich ordnungsgemäß angemeldet gewesen, berichtet die Zeitung. Trotzdem sahen sich die Beamten wohl zum Handeln gezwungen und schmissen kurzerhand die Geissens und das TV-Team aus dem Restaurant heraus. 

"Plötzlich standen die Mitarbeiter in der Tür" 

"Jemand muss das Ordnungsamt gerufen haben, denn plötzlich standen die Mitarbeiter in der Tür", berichtet der Inhaber Gianni auf "Express"-Nachfrage. "Wir waren alle sehr überrascht. Da muss jemand wohl gedacht haben, dass sich hier Leute in der Corona-Zeit illegal aufhalten und einen schönen Abend machen wollen."

Auch die Produktionsfirma "Geiss TV" zeigt sich verwundert. "Wir hatten im Lokal La Piazzetta mit den Geissens einen Drehtermin. Dies ist auch in Corona-Zeiten erlaubt. Daher waren wir überrascht, als das Ordnungsamt eintraf." Das gesamte Lokal habe geräumt werden müssen, die Dreharbeiten seien unvollendet abgebrochen worden. 

Kurz nach der Flaute im Restaurant gab es für die Geissens allerdings schon wieder Grund zur Freude. Am Samstagabend trat Carmen Geiss bei "Schlag den Star" gegen Claudia Effenberg ein. Die 55-Jährige konnte das TV-Duell für sich entscheiden und durfte 100.000 Euro mit nach Hause nehmen. Die Hälfte davon wolle sie an eine Tierschutzorganisation und an eine Institution, die sich gegen Hass und Mobbing engagiert, spenden. 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal