Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Mireille Mathieu wird 75: So sieht der "Spatz von Avignon" heute aus

Der "Spatz von Avignon"  

Mireille Mathieu wird 75: So hat sich die Sängerin verändert

22.07.2021, 13:41 Uhr | dpa, rix, t-online

Mireille Mathieu wird 75: So sieht der "Spatz von Avignon" heute aus. Mireille Mathieu: Seit mehr als 50 Jahren steht sie auf der Bühne. (Quelle: imago images)

Mireille Mathieu: Seit mehr als 50 Jahren steht sie auf der Bühne. (Quelle: imago images)

Die Zeit scheint an Mireille Mathieu einfach spurlos vorbeizugehen. Weder ihren schwarzen Pagenkopf noch die Farbe ihres kirschroten Lippenstifts hat die Sängerin geändert. So sieht die Französin heute aus.

Seit mehr als einem halben Jahrhundert steht Mireille Mathieu mittlerweile auf der Bühne. Sie war gerade einmal 18 Jahre alt, als sie bei einem Gesangswettbewerb entdeckt wurde. Heute feiert sie ihren 75. Geburtstag – gealtert ist die Musikerin aber wohl keinen einzigen Tag. Wie sich die Sängerin über die Jahre verändert hat, sehen Sie in unserer Fotoshow.

Mireilla Mathieu: Die Sängerin feiert heute ihren 75. Geburtstag. (Quelle: imago images)Mireilla Mathieu: Die Sängerin feiert heute ihren 75. Geburtstag. (Quelle: imago images)

Ihre Frisur, die oft als Helm oder klösterlicher Schnitt verspottet wurde, ist noch immer dieselbe. Fragen, warum sie sie nicht ändert, ist sie gewöhnt. Das sei eine zeitlose Frisur und sie fühle sich in ihrer Haut wohl, sagte sie einmal in einem Interview der Deutschen Presse-Agentur in Paris. In einer Welt, die immer schnelllebiger wird, scheint um sie herum die Zeit still zu stehen. Denn seit den Sechzigerjahren hat sie auch jeden Musiktrend überlebt und begeistert ihre Fans.

130 Millionen Alben, 55 Millionen Singles

Mireille Mathieu könnte man nicht nur wegen ihrer Unverkennbarkeit und Zeitlosigkeit ein Phänomen nennen. Seit über einem halben Jahrhundert kennt man ihren Namen, ihre Stimme, ihre Lieder – und Erfolge. Mehr als 130 Millionen Alben und 55 Millionen Singles hat sie nach Angaben auf ihrer Website verkauft, rund 1.200 Chansons nahm sie in 11 Sprachen auf, darunter Deutsch, Chinesisch und Finnisch. Auf Tournee geht sie noch immer regelmäßig.

Ihre ersten Auftritte hatte sie schon als Kind in der Kirche und auf Festen. Weil sie unter Legasthenie litt, verließ sie die Schule. Sie begann als Fabrikarbeiterin ihr Geld zu verdienen und nahm früh an Talentwettbewerben teil. Im Jahr 1964 gewann sie mit Edith Piafs "Jezebel" die Ausscheidung für unbekannte Talente in Avignon. Damit begann eine kometenhafte Karriere, die über Nacht aus der einstigen Hilfsarbeiterin einen Star machte. Auch mehr als 50 Jahre später steht Mireille Mathieu noch immer auf der Bühne – mit schwarzem Pagenkopf und rotem Lippenstift.

Mireille Mathieu: Mit 75 Jahren steht sie noch immer auf der Bühne. (Quelle: imago images)Mireille Mathieu: Mit 75 Jahren steht sie noch immer auf der Bühne. (Quelle: imago images)

Die 75 Jahre sind der Sängerin nicht anzusehen. Vermutlich auch, weil sie die Sonne meidet, durchschnittlich neun Stunden schläft, vorzugsweise Bioprodukte isst, nicht raucht und Bordeaux und Champagner nur in Maßen trinkt.

Mireille Mathieu gehört mit ihrer stimmgewaltigen Stimme neben Dalida und Edith Piaf gewissermaßen zum nationalen Kulturerbe Frankreichs. Im Jahr 1984 erhielt sie das Bundesverdienstkreuz für ihre Verdienste um die deutsch-französische Freundschaft, 1999 wurde sie Ritterin der Ehrenlegion in Frankreich. Zu ihren Fans gehört der russische Staatschef Wladimir Putin, vor dem sie 2008 im Großen Saal des Kremlpalast gesungen hatte.

"Spatz von Avignon"

Eine besondere Schwäche für die kleine Französin haben die Deutschen, die die Sängerin als "Spatz von Avignon" verehren. Rund ein Drittel ihrer Alben werden in Deutschland verkauft. Ihr erster auf Deutsch gesungener Hit lautete "Hinter den Kulissen von Paris".

Sie wisse, dass manche Leute sagen, sie sei aus der Mode, sagte sie in dem Interview weiter. Ihre Antwort darauf: Seit über 50 Jahren sei sie da und das Publikum sei ihr immer noch treu. Und diese Liebe sei die schönste Belohnung.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: