Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

50 Jahre später: So sieht Jenny aus "Love Story" heute aus

50 Jahre später  

So sieht Jenny aus "Love Story" heute aus

26.08.2021, 15:26 Uhr | rix, t-online, dpa

50 Jahre später: So sieht Jenny aus "Love Story" heute aus. "Love Story": Im August 1971 kam der Film auch in die deutschen Kinos. (Quelle: Imago images / courtesy everett collection)

"Love Story": Im August 1971 kam der Film auch in die deutschen Kinos. (Quelle: Imago images / courtesy everett collection)

Kaum ein Film ging je so ans Herz wie "Love Story". Das war neben Ryan O'Neal auch der Hauptdarstellerin Ali MacGraw zu verdanken. So hat sich die Schauspielerin seit der Liebesgeschichte verändert.

Liebesfilme gibt's wie Sand am Meer. Doch einer ist auch 50 Jahre später noch immer vielen in Erinnerung: "Love Story", die Geschichte zweier Collegestudenten, die Generationen zu nicht nur einem Taschentuch hat greifen lassen. Heute vor genau einem halben Jahrhundert kam der Film auch in Deutschland in die Kinos.

Eine Liebesgeschichte mit tragischem Ende

Eine herzbewegende Geschichte rund um ein ungleiches Paar: Oliver (gespielt von Ryan O'Neal) entstammt dem Geldadel der amerikanischen Ostküste, spricht seinen Vater mit Sir an. Jenny (Ali MacGraw) kommt aus der Arbeiterschicht. Ihr Vater, den sie liebevoll Phil ruft, backt kleine Brötchen, respektive Pasteten.

Ryan O'Neal und Ali MacGraw spielten die Hauptrollen in "Love Story". (Quelle: imago images / cinema publishers collection)Ryan O'Neal und Ali MacGraw spielten die Hauptrollen in "Love Story". (Quelle: imago images / cinema publishers collection)

Oliver studiert Jura, Jenny Musik. Sie verlieben sich, werden ein Paar, für das das Schicksal ein niederschmetterndes Ende parat hält. Der Satz "Liebe bedeutet, niemals um Verzeihung bitten zu müssen" geistert seit Jahrzehnten durch die Köpfe der Fans.

"Love Story", der bei einem geschätzten Budget von nur 2,2 Millionen US-Dollar weltweit über 130 Millionen US-Dollar einspielte, lebt vor allem von seinen Hauptdarstellern: Wie viele Kinder wurden nach Oliver und Jennifer benannt? Wie viele Paare haben sich von all diesen Liebesmomenten inspirieren lassen? Ryan O'Neal und Ali MacGraw wurden über Nacht zu Stars und für ihre Rollen für den Oscar nominiert. Beide gingen damals jedoch leer aus.

Der große Erfolg blieb aus

Auch der große Erfolg nach "Love Story" blieb aus. Ali MacGraw spielte in den vergangenen Jahren in fünf, sechs weiteren Kinofilmen mit. Dem Fernsehen hingehen blieb sie treu. So war sie zum Beispiel kurz in "Der Denver-Clan" zu sehen. Danach zog sich die Schauspielerin aus der Filmbranche zurück, verließ Hollywood und widmete sich Büchern und dem Yoga. 

Ali MacGraw: Die Schauspielerin ist heute 82 Jahre alt. (Quelle: imago images)Ali MacGraw: Die Schauspielerin ist heute 82 Jahre alt. (Quelle: imago images)

Ihr Liebesleben war vor allem in den Sechziger- und Siebzigerjahren ein Auf und Ab. Drei Mal war sie in dieser Zeit verheiratet. Erst gab sie Robin Martin Hoen das Jawort. Die Ehe wurde nach zwei Jahren geschieden. Dann heiratete sie den Filmproduzenten Robert Evans, mit dem sie einen gemeinsamen Sohn hat. Auch mit Steve McQueen ging die Schauspielerin eine Ehe ein. Verheiratet war sie seitdem nicht mehr. 

Auch Ryan O'Neal war mehrmals verheiratet, seine letzte Ehe ging 1974 in die Brüche, ähnlich wie bei Ali MacGraw. Der Filmbranche hingegen blieb der heute 80-Jährige länger treu. So spielte er zum Beispiel in "90210" mit, aber auch in "Desperate Housewives" oder "Bones: Die Knochenjägerin". Seinen letzten Film drehte der Schauspieler 2017. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: