Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Körperverletzung: Jasmin Herren zeigt Willis Tochter Alessia an

Körperverletzung, Morddrohungen  

Jasmin Herren zeigt Willis Tochter Alessia an

02.09.2021, 17:30 Uhr | jdo, t-online

Körperverletzung: Jasmin Herren zeigt Willis Tochter Alessia an. Jasmin und Alessia Herren: Die Witwe und die Tochter des verstorbenen Willi Herren sind zerstritten. (Quelle: Imago Images)

Jasmin und Alessia Herren: Die Witwe und die Tochter des verstorbenen Willi Herren sind zerstritten. (Quelle: Imago Images)

Seit dem Tod von "Lindenstraße"-Star Willi Herren ist ein heftiger Streit zwischen seiner Witwe und seiner Tochter entbrannt. Der könnte nun vor Gericht enden, denn Jasmin hat rechtliche Schritte gegen Alessia eingeleitet.

Im April starb Realitystar Willi Herren völlig unerwartet im Alter von nur 45 Jahren. Ein Schock für seine Fans, Freunde und vor allem die Familie des ehemaligen "Lindenstraße"-Darstellers. Doch anstatt sich in der gemeinsamen Trauer gegenseitig Halt zu geben, kommt es zwischen Willis Witwe Jasmin Herren und seiner Tochter Alessia immer wieder zu Auseinandersetzungen.

Hat Alessia Jasmin geschlagen?

Schon nach der Trauerfeier des TV-Stars waren die beiden öffentlich aufeinander losgegangen, hetzen seitdem immer wieder in den sozialen Medien gegeneinander. Doch bei Worten soll es nicht geblieben sein. Wie Jasmins Anwältin Yasmin Marcone Pellegrino nun in einem Statement bestätigt, hat die 42-Jährige rechtliche Schritte gegen die Tochter ihres verstorbenen Mannes eingeleitet. "Es geht dabei unter anderem um Körperverletzungen, Freiheitsberaubung sowie Morddrohungen seitens Alessia über mehrere Jahre", heißt es darin.

Der "Bild" liegen Fotos der Verletzungen vor, die die 19-Jährige Jasmin angeblich zugefügt haben soll. Bereits vor einigen Monaten habe diese daraufhin Anzeige bei der Kölner Staatsanwaltschaft erstattet, zu der auch Ermittlungen eingeleitet wurden. Oberstaatsanwalt Ulrich Bremer wollte sich dazu nicht konkret äußern. "Die Staatsanwaltschaft gibt hierzu – auch mit Blick auf zu wahrende Persönlichkeitsrechte Verfahrensbeteiligter – keine Stellungnahme ab", erklärte er auf Nachfrage von t-online.

Auch Alessia Herrens Management wollte sich auf Nachfrage bisher nicht äußern. Das letzte Wort in dem Streit ist aber noch nicht gesprochen. Jasmins Anwältin versicherte, dass ihre Mandantin eine öffentliche Stellungnahme abgeben wird, sobald es rechtlich möglich ist. "Eine Richtigstellung wird zu gegebener Zeit durch Frau Herren definitiv erfolgen", heißt es in ihrem Statement.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: