Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Jimi Blue Ochsenknecht: Das sagt er zum Trennungsdrama um Yeliz Koc

Nach zwei Wochen Schweigen  

Jimi Blue Ochsenknecht: Das sagt er zum Trennungsdrama

15.09.2021, 11:14 Uhr | rix, t-online

Jimi Blue Ochsenknecht: Das sagt er zum Trennungsdrama um Yeliz Koc. Jimi Blue Ochsenknecht: Der Schauspieler hat sich von seiner schwangeren Freundin getrennt. (Quelle: PopEye / imago images)

Jimi Blue Ochsenknecht: Der Schauspieler hat sich von seiner schwangeren Freundin getrennt. (Quelle: PopEye / imago images)

Immer mehr Personen äußern sich zum Liebes-Aus von Jimi Blue Ochsenknecht und seiner hochschwangeren Ex-Freundin Yeliz. Nur er selbst hüllte sich in Schweigen. Bis jetzt. 

"Wir hatten eine wunderschöne, aber zunehmend sehr schwierige Zeit", schrieb Jimi Blue Ochsenknecht Anfang September auf Instagram. Mit diesen Worten gab der Schauspieler die Trennung von seiner schwangeren Freundin Yeliz Koc bekannt.

Die beiden scheinen sich nicht im Guten getrennt zu haben. Kurz nach dem Liebes-Aus sagte die ehemalige "Bachelor"-Kandidatin: "Ich werde alles erzählen und ihr werdet alles erfahren."

"Würden wir uns gut verstehen, wäre dieser Krieg hier nicht"

Seit zwei Wochen dominiert das Ende ihrer Beziehung die Schlagzeilen. Immer mehr Menschen mischen sich in die Angelegenheiten des Paares ein. So äußerte sich zum Beispiel Natascha Ochsenknecht öffentlich zur Trennung, danach auch Jimis Schwester Cheyenne.

Jimi Blue Ochsenknecht und Yeliz Koc: 2020 wurden die beiden ein Paar. (Quelle: Instagram / Yeliz Koc)Jimi Blue Ochsenknecht und Yeliz Koc: 2020 wurden die beiden ein Paar. (Quelle: Instagram / Yeliz Koc)

Zuletzt ließ Yeliz Koc ihre mehr als 500.000 Fans auf Instagram abstimmen, ob Jimi Blue bei der Geburt seiner Tochter im Kreißsaal dabei sein soll. 75 Prozent sagten, sie solle lieber ihre Mutter mitnehmen. "Würden wir uns gut verstehen, wäre dieses öffentliche Drama und der ganze Krieg hier gar nicht", so die werdende Mama.

"Diese Sache ist eine private Familienangelegenheit"

Jimi Blue hingegen hüllte sich in Schweigen. Bis jetzt. Über seinen Manager ließ der Schauspieler verlauten, dass er versucht habe, "zum Schutz der Gesundheit der gemeinsamen Tochter öffentlich nichts zu sagen". Yeliz habe er "darum gebeten, öffentlich bitte nichts mehr zu erwähnen". Auch seine Familie habe nur gesagt, "dass diese Sache eine private Familienangelegenheit" sei.

Der Streit sei eine Sache, die nur die werdenden Eltern betreffe. "Nur weil seitens der Kindesmutter immer wieder nicht abgestimmte Statements innerer Familienangelegenheiten veröffentlicht werden, wie die Frage, ob der väterliche Elternteil bei der Geburt dabei sein darf oder nicht, macht es das Gesagte keineswegs zu richtigen oder wahren Fakten", so sein Manager weiter.

"Nur das hat Jimi derzeit im Blick"

"Jimi wird als Vater zur Geburt vor Ort in Hannover sein, egal ob vor der Tür des Kreißsaals oder eben mittendrin." Das Statement beendete er mit den Worten: "Ein entspannter Weg für das Kind zur Geburt sei weitaus wichtiger als die Frage, ob einer bei einer Geburt dabei sein darf oder nicht. Und nur das hat Jimi derzeit im Blick."

Yeliz Koc und Jimi Blue Ochsenknecht wurden im vergangenen Jahr ein Paar, zuvor war die ehemalige Kuppelshowteilnehmerin mit Johannes Haller liiert. Er und seine neue Freundin Jessica Paszka wurden vor Kurzem ebenfalls zum ersten Mal Eltern.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: