Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Patricia Kelly: Corona trotz Impfung – Ärzte waren nicht sicher, ob sie überlebt

Corona trotz Impfung  

Patricia Kelly: Ärzte waren sich nicht sicher, ob sie überlebt

26.10.2021, 08:47 Uhr | rix, t-online

Patricia Kelly: Corona trotz Impfung – Ärzte waren nicht sicher, ob sie überlebt. Patricia Kelly: Sie ist wieder Zuhause. (Quelle: Matthias Baran / imago images)

Patricia Kelly: Sie ist wieder Zuhause. (Quelle: Matthias Baran / imago images)

Sie gilt als genesen und geimpft – und trotzdem hat sich Patricia Kelly zum zweiten Mal mit dem Coronavirus infiziert. Mit Todesangst lag die Musikerin im Krankenhaus. 

"Ich bin durch die Hölle gegangen", sagte Patricia Kelly ihren Fans vor wenigen Tagen via Instagram. Die Musikerin hatte sich zum zweiten Mal mit dem Coronavirus infiziert – und das, obwohl sie sich nach der ersten Infektion impfen lassen hatte.

"Es könnte aber auch zum Tod führen"

Fünf Monate nach der Impfung erkrankte sie erneut an Covid-19, musste sogar ins Krankenhaus. Mittlerweile ist Patricia Kelly wieder zu Hause und spricht erstmals ausführlich über ihre Erkrankung, die sie beinah nicht überlebt hätte. Da ist sich die Sängerin sicher.

"Ich habe keine Ahnung, wo ich heute wäre ohne die Impfung", erzählt die 51-Jährige im Interview mit RTL. Auch die Ärzte wussten nicht, ob sie das Virus auch ein zweites Mal überleben wird. "Es könnte ein milder Verlauf sein, es könnte aber auch zum Tod führen", sollen sie ihr gesagt haben. 

"Ich glaube ganz fest daran, dass die Impfung dem Körper geholfen hat, dass es nicht schlimmer wurde und ich keinen Sauerstoff brauchte, obwohl das Virus sehr, sehr stark und präsent in meinem Blut war." Sie sei überzeugt, dass sie nur wegen der Impfung "heute noch hier" sei.

"Ich bekam kaum Luft"

Angefangen hatte alles mit Fieber, Husten und Gliederschmerzen. Ein Schnellteste brachte Klarheit: Patricia Kelly hat Corona. "Am nächsten Tag bekam ich kaum Luft. Da habe ich wirklich hohes Fieber gehabt und mein Mann sagte: 'Ich habe wirklich Angst.'" Das Virus hat ihre Lunge befallen. "Ich hatte Angst, sehr viel Angst."

Vor allem fragte sie sich: "Was passiert jetzt mit mir? Lande ich jetzt an dieser Beatmungsmaschine?" Doch Patricia Kelly hatte Glück. Nach wenigen Tagen konnte sie das Krankenhaus verlassen. Nun ist sie wieder zu Hause, kuriert sich aus. Noch immer hat die 51-Jährige eine Lungenentzündung. Alle Termine hat sie abgesagt. "Mir geht es besser, aber ich bin sehr erschöpft und muss mich erholen."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: