Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Cora Schumachers Mutter ist an Krebs erkrankt

Gestörtes Mutter-Tochter-Verhältnis  

Cora Schumachers Mutter ist an Krebs erkrankt

29.11.2021, 08:36 Uhr | Seb, t-online

Cora Schumachers Mutter ist an Krebs erkrankt. Cora Schumacher: Sie und ihre Eltern habe sich jahrelang nicht gesehen. (Quelle: IMAGO / Future Image)

Cora Schumacher: Sie und ihre Eltern habe sich jahrelang nicht gesehen. (Quelle: IMAGO / Future Image)

Ob diese Tragödie die Familie wieder zusammenbringen wird? Seit vier Jahren hat Cora Schumacher keinen Kontakt mehr zu ihren Eltern. Doch nun wird bekannt, dass ihre Mutter an Brustkrebs erkrankt ist.

In den letzten Wochen machte Cora Schumacher mit ihren Flirts Schlagzeilen. Doch das Liebesglück will bei ihr nicht so wirklich anhalten. Daher muss die Ex-Frau des früheren Formel-1-Profis Ralf Schumacher diese Nachricht wohl alleine verdauen: Ihre Mutter Ingrid Brinkmann hat Krebs! Bei der 67-Jährigen wurde Brustkrebs diagnostiziert, wie die "Bild"-Zeitung nun berichtet.

"Ich mache mir Sorgen, wie mein Mann ohne mich klarkommt"

"Mein Arzt sagte, mir stünde ein schweres Jahr bevor", sagt Brinkmann im Gespräch mit der Zeitung. "Ich war geschockt. Ich mache mir aber mehr Sorgen darüber, wie mein Mann ohne mich klarkommt, als um mich selbst."

Auf eine "Bild"-Anfrage sei Cora Schumacher am Telefon in Tränen ausgebrochen. Ob sie sich mit ihren Eltern wieder versöhnen wolle, ließ sie offen. Der letzte Kontakt von der Tochter mit ihrer Mutter und ihrem Vater war am 15. Mai, dem gemeinsamen Geburtstag der Eheleute. Die Schumacher-Ex gratulierte den beiden. Mutter Ingrid soll zurückgeschrieben haben: "Danke. Besuch uns doch mal wieder, wir würden uns freuen." Darauf soll Cora jedoch nie geantwortet haben. Auch bei Instagram adressiert sie das Familiendrama nicht, spricht dort stattdessen in einem Posting über Bodyshaming.

Der Brustkrebs von Brinkmann wird nun behandelt. Schon am Donnerstag soll sie in einer Kölner Klinik operiert werden. Danach folgt eine Strahlenbehandlung, um die heimtückische Krankheit zu besiegen. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: