Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Cathy Hummels – Brand in ihrem Haus: "Ich war unter Schock"

Brand in ihrem Haus  

Cathy Hummels unter Schock: "Ich habe so was noch nie erlebt"

29.11.2021, 11:14 Uhr | JaH, t-online

Cathy brennt der Kranz

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt. Am Sonntag zündeten viele Menschen die erste Kerze ihres Adventskranzes an. So auch Cathy Hummels. Doch das hätte fast zu einem fatalen Hausbrand geführt.

Cathy Hummels: Ihr Adventsgesteck hätte beinahe einen Hausbrand ausgelöst. (Quelle: t-online)


Advent, Advent, ein Lichtlein brennt. Am Sonntag zündeten viele Menschen die erste Kerze ihres Adventskranzes an. So auch Cathy Hummels. Doch das hätte fast zu einem fatalen Hausbrand geführt. 

Auf Instagram zeigte Cathy Hummels ihren rund 652.000 Followern stolz ihren pinken Adventskranz. Der bestand neben den Kerzen nur aus Trockenblumen. Genau das wurde der 33-Jährigen zum Verhängnis, wie sie nun selbst erzählte.

"Wir wollten gerade zum Kindergeburtstag fahren und ich war unachtsam", berichtet die Frau von Fußballprofi Mats Hummels. Sie habe vor ihrer Abfahrt noch rasch den Adventskranz anzünden wollen "und dann kam so eine kleine Stichflamme". Zu ihrem kurzen Clip schreibt sie: "Ich habe gerade fast das Haus abgebrannt. Kein Witz. Der Klassiker mit dem Adventskranz."

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt: Cathy Hummels zeigt stolz ihren Adventskranz. (Quelle: Instagram / Cathy Hummels )Advent, Advent, ein Lichtlein brennt: Cathy Hummels zeigt stolz ihren Adventskranz. (Quelle: Instagram / Cathy Hummels )

"Ich habe so was noch nie erlebt" 

"Das ist echt nicht lustig", stellt Hummels klar. Der Adventskranz sei "komplett abgefackelt". "Das war eine Millisekunde. Ich habe so was noch nie erlebt. Ich war unter Schock. Ich wusste erst gar nicht, was ich machen soll", so die Mutter eines Sohnes. Sie habe den Brand dann mit einer Decke löschen können, bevor noch Schlimmeres passiert sei. 

Lange hatte Hummels also nichts von ihrem pinken Adventskranz. Ob sich die Moderatorin nun noch einmal ein neues solches Schmuckstück ins Haus holt, bleibt wohl fragwürdig. Glücklicherweise konnte sie am vergangenen Sonntag jedenfalls größeren Schaden verhindern. 

Nach den Strapazen rund um das weihnachtliche Ritual besuchte Hummels mit ihrem Sohn Ludwig noch den geplanten Kindergeburtstag. Auch dorthin nahm sie ihre Follower selbstverständlich mit, zeigte ihnen, wie ihr Sohn Muffins knabberte und einem Luftballon hinterherjagte. Der hat den Fast-Brand also längst schon wieder vergessen. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: