• Home
  • Unterhaltung
  • Stars
  • Amber Heard: Psychologin diagnostiziert ihr Persönlichkeitsstörung


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextInzidenz steigt auf fast 700Symbolbild fĂŒr einen TextNasa warnt vor Chinas MondplĂ€nenSymbolbild fĂŒr einen TextUkrainische Suppe wird WeltkulturerbeSymbolbild fĂŒr einen TextSchlagerstars sorgen fĂŒr SensationSymbolbild fĂŒr einen TextErdbeben im Iran: Mehrere ToteSymbolbild fĂŒr einen TextE-Mail bringt Innenminister unter DruckSymbolbild fĂŒr einen TextEmotionale Worte von Harry und WilliamSymbolbild fĂŒr einen TextPrinzessin Victoria begeistert mit LookSymbolbild fĂŒr einen TextFußball-Traditionsklub verkauftSymbolbild fĂŒr einen TextTeenager in Bayern vermisstSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserRTL-Star wĂŒtet gegen Boris BeckerSymbolbild fĂŒr einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Psychologin diagnostiziert Amber Heard psychische Störung

Von t-online, CKo

Aktualisiert am 27.04.2022Lesedauer: 2 Min.
Amber Heard: Die Schauspielerin streitet sich erneut mit ihrem Ex-Mann Johnny Depp vor Gericht.
Amber Heard: Die Schauspielerin streitet sich erneut mit ihrem Ex-Mann Johnny Depp vor Gericht. (Quelle: IMAGO / ZUMA Wire)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Johnny Depp und Amber Heards Ehe wird erneut vor Gericht durchleuchtet. Dabei kam jetzt auch eine Psychologin zu Wort – und attestierte der Schauspielerin eine psychische Erkrankung.

Am Dienstag saßen Johnny Depp und Amber Heard wieder im Gerichtssaal und setzten ihre Schlammschlacht fort. Dieses Mal kam unter anderem die Rechtspsychologin Dr. Shannon Curry zu Wort. Sie wurde von Depps AnwĂ€lten beauftragt, ein psychologisches Gutachten von dessen Ex-Frau zu erstellen. Dazu bediente sich die Fachfrau einer Vielzahl an Dokumenten, Krankenakten, Aufzeichnungen und zweier persönlicher Treffen mit der Filmdarstellerin.


Die teuersten Scheidungen der Welt

Steve und Elaine Wynn: Der Casino-Mogul und seine Frau ließen sich gleich zwei Mal scheiden – 1986 und 2010. Nach den Scheidungen wurde seine Frau mit etwa 645 Millionen Euro in Aktien entschĂ€digt.
Jeff und Mackenzie Bezos: Es war die teuerste Scheidung der Welt. Nach 25 Jahren Ehe einigte sich das Paar 2019 auf etwa 32 Milliarden Euro. Einen Teil davon hat Mackenzie gespendet.
+7

Sie "ist ĂŒbermĂ€ĂŸig dramatisch"

Currys Fazit: Die 36-JĂ€hrige hat eine psychische Störung. Heard zeige Anzeichen einer Borderline-Störung und einer histrionischen Persönlichkeitsstörung, zudem zeige sie egozentrisches und manipulatives Verhalten. DarĂŒber hinaus sei sie "ĂŒbermĂ€ĂŸig dramatisch" und schwanke zwischen "Prinzessin und Opfer".

"Sie hat eine sehr raffinierte Art, persönliche Probleme zu minimieren. Sie neigt dazu, Schuldzuweisungen zu machen, neigt zu innerer Wut und Feindseligkeit, neigt dazu, selbstgerecht zu sein, aber sie leugnet dies auch und verurteilt andere", fasste die Psychologin ihre Ergebnisse zusammen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Putin hinter Gittern
Wladimir Putin ist im Westen isoliert.


Borderline zeichne sich durch emotionale InstabilitĂ€t, wenig Selbstregulation und plötzliche WutausbrĂŒche aus sowie das "Idealisieren und Niedermachen" des Partners. Oftmals wirken Menschen "kultiviert und niedlich", seien aber in Wirklichkeit destruktiv, unberechenbar und "von einem Drang besessen, nicht verlassen zu werden, aber auch im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu stehen". Betroffene Personen können auch mit rechtlichen Schritten drohen oder behaupten, missbraucht worden zu sein, fĂŒhrt Curry weiter aus.

Johnny Depp: Der Hollywoodstar wehrt sich vor Gericht gegen seine Ex-Frau.
Johnny Depp: Der Hollywoodstar wehrt sich vor Gericht gegen seine Ex-Frau. (Quelle: Paul Morigi/Getty Images)

Heards AnwĂ€ltin Elaine Bredehoft focht im Kreuzverhör anschließend Currys Aussagen an. So schilderte sie etwa, dass kein Psychologe zuvor der Schauspielerin dieselbe Diagnose wie Curry gestellt habe. Vielmehr seien frĂŒhere Therapeuten um ihre Sicherheit besorgt gewesen, man habe Heard geglaubt, dass sie ein Opfer hĂ€uslicher Gewalt sei, und die Beziehung mit Depp als toxisch eingestuft.

Diesen EinwĂ€nden entgegnete Curry: "Als Therapeut setzt man sich fĂŒr das Wohl des Patienten ein." Daher nehme man diese beim Wort und stellen nicht infrage, ob die ErzĂ€hlungen tatsĂ€chlich so stattgefunden hĂ€tten. Psychologen mĂŒssten vorsichtig sein und sich mit Urteilen zurĂŒckhalten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Nils Kögler
Amber HeardJohnny Depp
Stars

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website