t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeUnterhaltungStars

Grünen-Chefin Ricarda Lang: "Er gibt mir auch in schwierigen Zeiten Kraft"


Grünen-Chefin über ihren Partner
Ricarda Lang: "Er gibt mir auch in schwierigen Zeiten Kraft"

Von t-online, mbo

Aktualisiert am 11.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Ricarda Lang: Sie ist seit Februar 2022 Bundesvorsitzende der Grünen.Vergrößern des BildesRicarda Lang: Sie ist seit Februar 2022 Bundesvorsitzende der Grünen. (Quelle: Clemens Bilan - Pool/Getty Images)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Seit Februar ist Ricarda Lang Bundesvorsitzende der Grünen. Nun berichtet sie in einem Interview, dass sie weiterhin häufig aufgrund ihres Körpers angefeindet wird und spricht auch über die Liebe.

Ricarda Lang steht seit Februar 2022 als Bundesvorsitzende der Grünen in der Öffentlichkeit. Zuvor war sie bereits als Sprecherin der Grünen Jugend bekannt. Doch die 28-Jährige wird nicht bloß wegen ihrer Ansichten von politischen Gegnern attackiert, auch ihr Körper ist oft ungefragt ein Thema.

Auf die Frage hin, ob ihr in ihrem neuen Amt mehr Respekt und weniger Hass entgegengebracht werde, antwortet Ricarda Lang im Interview mit dem Magazin "Bunte": "Diejenigen, die mich wegen meiner Ansichten oder meiner Figur attackieren, tun das weiterhin. Das meiste kommt da aus dem extrem rechten Spektrum. Aber mal ehrlich: Wenn wir Grünen die natürliche Zielscheibe für rechten Hass im Internet sind, haben wir offensichtlich einiges richtig gemacht." Lang erklärt, dass sie sowieso sehr viel interessierter an ehrlichem Feedback und Fragen von Bürgerinnen und Bürgern sei. Zudem betont sie: "Es landet ja auch Lob im Postfach."

"Es zeugt von Größe, einen Fehler zu bekennen"

Über eine Beleidigung gegen Ricarda Lang wurde Anfang 2022 besonders diskutiert. Die PR-Expertin Alexandra von Rehlingen hatte die Politikerin in einem inzwischen gelöschten Instagram-Post als "grüne Tonne" bezeichnet. Inzwischen sei man aber wieder miteinander im Reinen: "Sie hat mich angerufen und es bedauert. Es zeugt von Größe, einen Fehler zu bekennen. Da ist nichts zurückgeblieben", so Lang.

Wie sie selbst sagt, genieße sie in ihrer jetzigen Rolle als Grünen-Bundesvorsitzende neben dem Co-Parteichef Omid Nouripour "keinen Welpenschutz" mehr und wolle das auch gar nicht. Zudem könne Lang immer auf eine besondere Person bauen: "Mein Freund, mit dem ich seit fünf Jahren zusammen bin, ist eine große Stütze für mich und gibt mir auch in schwierigen Zeiten Kraft." Mit ihrem Partner Florian Wilsch zeigte sich Lang auch Ende April beim Bundespresseball in Berlin.

Verwendete Quellen
  • Bunte-Vorabmeldung 20/2022
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website