• Home
  • Unterhaltung
  • Stars
  • Kinderpornografie: Netflix-Star Jerry Harris zu zwölf Jahren Haft verurteilt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextUmstrittene RBB-Chefin tritt zurückSymbolbild für einen TextWaffenruhe in Gaza – Israel warntSymbolbild für einen TextErstes Spiel für ManCity: Haaland überragtSymbolbild für einen TextSchiri-Entscheidungen: Schalke sauerSymbolbild für einen TextHollywoodstar Clu Gulager ist totSymbolbild für einen TextPink-Floyd-Star sorgt für EmpörungSymbolbild für einen TextDeutscher Diplomat in Rio festgenommenSymbolbild für einen TextRTL-Moderator platzt im TV die HoseSymbolbild für einen TextBayern-Stars feiern an Currywurst-BudeSymbolbild für einen TextBriten sollen Flusskrebse zerquetschenSymbolbild für einen TextMann verlässt Kneipe – MesserangriffSymbolbild für einen Watson TeaserHeftiger Eklat um Star-DJ Robin SchulzSymbolbild für einen TextMit Kult-Loks durch Deutschland reisen – jetzt spielen

Netflix-Star Jerry Harris zu zwölf Jahren Haft verurteilt

Von t-online, mbo

07.07.2022Lesedauer: 2 Min.
Jerry Harris: Er wurde zu zwölf Jahren Haft verurteilt.
Jerry Harris: Er wurde zu zwölf Jahren Haft verurteilt. (Quelle: Frazer Harrison/Getty Images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Durch eine Netflix-Serie wurde er bekannt und zum Liebling der Fans. Jetzt muss Jerry Harris für zwölf Jahre in Haft.

Ein Gericht hat den US-amerikanischen Serienstar Jerry Harris zu zwölf Jahren Gefängnis verurteilt. Der 22-Jährige, der durch die Netflix-Dokuserie "Cheer" bekannt ist, soll unter anderem einen 17-Jährigen überredet haben, ihm gegen Geld sexuell eindeutige Fotos zu schicken.

Dies berichtet etwa CNN nach der Entscheidung des Gerichts in Chicago, die der Richter nach einer fast sieben Stunden langen Anhörung verkündete. Zudem soll Harris nach Florida gereist sein, um mit einem 15-jährigen Jungen "unerlaubte sexuelle Handlungen" vorzunehmen. Harris erklärte vor dem Gericht, er bereue seine Handlungen, sie waren "falsch und selbstsüchtig".

Das FBI hatte Harris im September 2020 nach einer Hausdurchsuchung wegen Verdachts auf Erstellung kinderpornografischer Inhalte festgenommen. Ursprünglich war der Schauspieler für sieben Vergehen angeklagt. Nachdem er sich im Februar 2022 zu zwei Taten bekannt hatte, wurden die übrigen Punkte fallengelassen. Nach seiner Haftstrafe soll er acht Jahre unter gerichtlicher Aufsicht bleiben.

"Spiegelt die Schwere seiner Verbrechen wider"

Jerry Harris war ab 2020 in der Netflix-Dokuserie "Cheer" zu sehen. Er war Teil des Cheerleader-Teams vom Navaroro College in Corsicana, Texas, welches in dem Format begleitet wurde. Fans mochten ihn insbesondere wegen seiner exzentrischen Art. 2020 fungierte er als Oscar-Korrespondent für die "Ellen DeGeneres Show".

Die 2021 veröffentlichte, zweite Staffel von "Cheer" befasst sich mit den Vorwürfen gegen ihn, zwei seiner Ankläger sowie deren Mutter und Anwältin kommen darin zu Wort. Auch diese berichten, dass Harris sie mehrfach nach Nacktfotos gefragt habe. Nach dem Urteil erklärt die Anwältin laut "USA Today": "Die Strafe, die er erhalten hat, spiegelt die Schwere seiner Verbrechen und den lebenslangen Schmerz wider, den seine Opfer erleiden werden."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
"Magnum"-Star Roger E. Mosley ist tot
Von Janna Halbroth
CNNChicagoFloridaNetflix
Stars

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website