Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeUnterhaltungRoyals

Queen Elizabeth II.: Südafrika fordert Diamant aus Krone zurück


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNobelpreis geht an QuantenphysikerSymbolbild für ein VideoNeues Kriegsschiff für die UkraineSymbolbild für einen TextEr war der reale James BondSymbolbild für einen TextDeutscher Tourist in Südafrika getötetSymbolbild für einen TextWinterspiele bald in Saudi-ArabienSymbolbild für einen TextHSV-Legende kündigt Job im IranSymbolbild für einen TextStreaming-Portal in Russland verurteiltSymbolbild für einen Text33 Männer mit Nacktaufnahmen erpresstSymbolbild für einen TextWhatsApp testet langersehnte FunktionSymbolbild für einen TextCathy Hummels zeigt ihr "neues Ich"Symbolbild für einen TextBollywood-Star kämpft für Mädchen im IranSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star schockt mit Details zu Ex-MannSymbolbild für einen TextKaum zu glauben: Dieses Casino ist gratis

Südafrikaner fordern Diamanten aus britischer Krone zurück

Von t-online, Seb

19.09.2022Lesedauer: 1 Min.
urn:newsml:dpa.com:20090101:220919-921-011592
Der Sarg von Königin Elizabeth II. mit den Kronjuwelen darauf. (Quelle: Jane Barlow)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Er ist der größte Diamant der Welt, prangt heute in Einzelteile zerlegt in den Kronjuwelen. Jetzt will Südafrika seinen Mega-Edelstein jedoch zurück.

Der Cullinan ist der größte je gefundene Diamant der Welt. In der Größe ähnelt er dem menschlichen Herzen. 1905 wurde er in Südafrika entdeckt und von der südafrikanischen Kolonialverwaltung dem britischen Königshaus übergeben. Die kubische Modifikation des Kohlenstoffs wurde dann in viele kleine Teile gespalten und anschließend in die Kronjuwelen gearbeitet. Nach dem Tod von Queen Elizabeth II. verlangt das Ursprungsland Südafrika diese edlen Splitter nun zurück.

"Der Diamant muss mit sofortiger Wirkung an Südafrika zurückgegeben werden"


Das sind die Outfits der Royals

König Charles III. und Prinz William: Vater und Sohn kamen in ihren offiziellen Uniformen zur Trauerfeier.
State funeral and burial of Queen Elizabeth
+5

"Der Cullinan-Diamant muss mit sofortiger Wirkung an Südafrika zurückgegeben werden", äußert sich der Aktivist Thanduxolo Sabelo gegenüber lokalen Medien. "Die Bodenschätze unseres Landes und anderer Länder kommen weiterhin Großbritannien auf Kosten unseres Volkes zugute."

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
imago images 170257434
Symbolbild für ein Video
Russland plant die nächste Provokation

Auch aus der Politik werden ähnliche Forderungen laut. Der südafrikanische Abgeordnete Vuyolwethu Zungula appellierte an seine Regierung, Reparationen zu fordern. Zudem soll "die Rückgabe des gesamten von Großbritannien gestohlenen Goldes und der Diamanten" verlangt werden.

Die Stiftung Royal Collection Trust, welche die Sammlung der britischen Royals verwaltet, gibt jedoch an, dass der Cullinan-Diamant 1907 dem damaligen König, Edward VII., geschenkt wurde.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • CNN.com: "Royal gift or 'stolen' gem? Calls for UK to return 500 carat Great Star of Africa diamond" (englisch)
  • ntv.de: "Südafrikaner wollen Diamant aus britischer Krone zurück"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Ein Kommentar von Charlotte Koep
Elizabeth II.GroßbritannienSüdafrika
Royals

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website