Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars & Royals > Royals >

Prinzessin Diana wollte sich fünfmal das Leben nehmen

...

Tonaufnahmen enthüllen  

Prinzessin Diana wollte sich fünfmal das Leben nehmen

17.06.2017, 19:49 Uhr | rix, t-online.de

Prinzessin Diana wollte sich fünfmal das Leben nehmen. 1997 starb Prinzessin Diana bei einem Autounfall. (Quelle: imago)

1997 starb Prinzessin Diana bei einem Autounfall. (Quelle: imago)

Fast 20 Jahre nach ihrem Tod wird die Biografie "Diana: Her True Story – in her Own Words" von Andrew Morton neuaufgelegt. Zum ersten Mal werden auch Niederschriften von Tonaufnahmen veröffentlicht, jetzt traurige Details aus Prinzessin Dianas viel zu kurzem Leben enthüllen.

Sie litt an Bulimie, kämpfte mit Depressionen. Offenbar wollte sich Lady Di während ihrer Ehe mit Prinz Charles fünfmal das Leben nehmen. "Ich habe versucht, mir meine Handgelenke mit Rasierklingen aufzuschneiden, nur wenige Wochen nach der Hochzeit."

Nach der Trauung 1981 verfiel die damals 20-Jährige in eine Depression. Ihre Bulimie wurde immer schlimmer, die Prinzessin immer dünner.

Selbstmordversuch für die Aufmerksamkeit ihres Mannes

Sogar während ihrer Schwangerschaft mit Prinz William, versuchte Lady Di erneut ihrem Leben ein Ende zu setzen. "Als ich im vierten Monat schwanger war, stürzte ich mich die Treppe runter, um die Aufmerksamkeit meines Mannes zu bekommen. Damit er mir zuhört. Ich hatte Charles gesagt, dass ich so verzweifelt sei und mir die Augen ausheulen würde."

Doch Prinz Charles hatte schon damals nur Augen für eine andere: Camilla Parker-Bowles, seine heutige Ehefrau. Mitte der Achtzigerjahre flammte die Liebe zwischen Camilla und Charles tatsächlich wieder auf.

Camilla und Prinz Charles sind seit 2005 verheiratet. (Quelle: imago)Camilla und Prinz Charles sind seit 2005 verheiratet. (Quelle: imago)

Im August jährt sich ihr Tod zum 20. Mal

Prinzessin Diana, die Ex-Frau des britischen Thronfolgers Prinz Charles, war 1997 bei einem Autounfall in Paris im Alter von 36 Jahren ums Leben gekommen. Das Auto mit ihr und ihrem Freund Dodi Fayed sowie dem Chauffeur Henri Paul war in der Nacht zum 31. August 1997 gegen den Mittelpfeiler eines Pariser Straßentunnels gerast. Die beiden Männer starben am Unfallort, Diana kurz darauf im Krankenhaus. Dianas Tod hatte weltweit Bestürzung ausgelöst.

Anmerkung der Redaktion: Suizidalität ist ein schwerwiegendes gesundheitspolitisches und gesellschaftliches Problem. Wenn Sie selbst zu dem Kreis der Betroffenen gehören, finden Sie z.B. Hilfe bei der Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de). Unter den Rufnummern 0800-1110111 oder 0800-1110222 sind die Berater rund um die Uhr erreichbar. Die Anrufe sind anonym. Hilfe für Angehörige und Betroffene bietet auch der Bundesverband der Angehörigen psychisch Kranker durch Telefon- und E-Mail-Beratung: Unter der Rufnummer 01805-950951 und der Festnetznummer 0228-71002424 sowie der E-Mailadresse seelefon@psychiatrie.de können die Berater kontaktiert werden. Direkte Anlaufstellen sind zudem Hausärzte sowie auf Suizidalität spezialisierte Ambulanzen in psychiatrischen Kliniken.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
EntertainTV Plus für 10,- € mtl. zu MagentaZuhause buchen
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018