t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeUnterhaltungRoyals

Meghan Markle und Prinz Harry: Flitterwochen in Namibia?


Meghan Markle und Prinz Harry
Verbringen sie ihre Flitterwochen in Namibia?

Von t-online, mbo

27.03.2018Lesedauer: 1 Min.
Meghan Markle und Prinz Harry: Die beiden verbinden viel mit dem afrikanischen Kontinent.Vergrößern des BildesMeghan Markle und Prinz Harry: Die beiden verbinden viel mit dem afrikanischen Kontinent. (Quelle: Chris Jackson - Pool/Getty Images)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Am 19. Mai wird geheiratet, dann geht es für Prinz Harry und Meghan Markle in die Flitterwochen. Wohin es die beiden zieht, steht angeblich bereits fest: Das künftige Ehepaar reist nach Namibia.

Es gab bereits einige Munkeleien über ein mögliches Honeymoon-Ziel von Prinz Harry und seiner Meghan. Unter anderem hieß es, es würde sie nach ihrer Hochzeit in die Karibik ziehen, nun allerdings gibt es mehrere Indizien, die für eine Reise nach Namibia im Südwesten Afrikas sprechen.

Wie eine Quelle der "Daily Mail" verriet, haben die beiden mehrere unterschiedliche Anbieter von Luxusreisen nach Namibia kontaktiert, um die letztendliche Bleibe vor Presse und Paparazzi möglichst geheim zu halten. Dabei soll es für das Paar weit weg von den sowieso nur sehr rar gesäten namibischen Städten gehen – mitten in die Wüste, wo es die höchsten Sanddünen der Erde, die tiefsten Schluchten Afrikas und eine Menge wilder Tiere gibt.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Angeblich haben Harry und Meghan eine Unterkunft besonders ins Herz geschlossen: Das Hoanib Valley Camp am Obias Fluss. Von Namibias Hauptstadt Windhoek ist dieses am Besten mit einem Kleinflugzeug zu erreichen. Eine Übernachtung pro Person gibt es in dem Camp ab umgerechnet 550 Euro. Doch die Investition lohnt sich: Sogar vom Schlafzimmer aus können Elefanten, Giraffen und Nashörner beobachtet werden. Aktuell ist es noch im Aufbau, soll aber voraussichtlich im Mai eröffnet werden – pünktlich zu den Flitterwochen des Royal-Traumpaares also.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website