Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Royals >

Herzogin Meghan und Prinz Harry: Ist das Baby etwa schon da?

Skurriles Gerücht aus Großbritannien  

Ist das Baby von Harry und Meghan etwa schon da?

16.04.2019, 12:09 Uhr | rix, t-online.de

 (Quelle: imago images / PA Images)
Irres Gerücht: Das Baby von Meghan und Harry soll schon längst da sein

Die ganze Welt wartet auf die Geburt von Meghan und Harrys Baby. Doch jetzt befürchten die Briten, dass Meghan das Baby schon längst zur Welt gebracht hat. (Quelle: ProSieben)

Irres Gerücht: Das Baby von Meghan und Harry soll bereits geboren sein. (Quelle: ProSieben)


Genau wie auf die Entscheidung beim Brexit, warten die Briten auch auf die Geburt von Baby Sussex. Doch jetzt wird spekuliert: Das Kind von Harry und Meghan ist schon da.

Prinz Harry und Herzogin Meghan werden zum ersten Mal Eltern. Das verkündete das Paar im Oktober. Seitdem wartet die Welt gespannt auf den Nachwuchs der britischen Royals. Einen genauen Geburtstermin hat der Palast nie bekannt gegeben. Spekulationen zu folge soll das Baby Ende April / Anfang Mai das Licht der Welt erblicken. Doch jetzt befürchten die Briten: Das Kind von Harry und Meghan ist schon da.

Alle warten aufs Baby

Grund für diese Annahme ist eine offizielle Stellungnahme des Paares. "Der Herzog und die Herzogin freuen sich darauf, die aufregenden Neuigkeiten mit allen zu teilen, sobald sie die Möglichkeit hatten, privat als neue Familie zu feiern", teilte der Palast vor wenigen Tagen mit. Wie der "Express" jetzt berichtet, könnte dieser Satz auch so verstanden werden, dass das Baby bereits auf der Welt ist.

Harry und Meghan hatten angekündigt, dass sie die Geburt ihres ersten Kindes privat halten wollen und nach der Ankunft des Babys der Öffentlichkeit erst einmal fern bleiben werden. Die 37-Jährige hat sich bereits vor einiger Zeit zurückgezogen. Der Enkel der Queen hatte seinen letzten offiziellen Termin am 11. April. Ein weiteres Indiz dafür könnte auch die Ankunft von Daniel Martin sein. Der Make-up-Artist ist ein enger Freund von Meghan und gilt als möglicher Patenonkel des Babys.  

 
Adelsexpertin Christine Ross ist sich jedoch sicher, dass es unmöglich sein wird, die Geburt des Babys so lange geheim zu halten. "Sie wissen, dass sie nicht ewig Zeit haben, es für sich zu behalten, weil man nie weiß, was für Informationen nach draußen gelangen", sagt sie. "Harry hat genug Erfahrung in seiner Rolle als Royal, dass sie sich etwas Zeit für sich nehmen können, aber am Ende des Tages können sie es nicht für Tage oder Wochen verheimlichen."

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe