Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Royals >

Taufe von Baby Archie: Für Charles wurde sie verschoben – für die Queen nicht

Baby Archie wird getauft  

Für Charles wurde die Taufe verschoben – für die Queen nicht

06.07.2019, 16:14 Uhr | rix, t-online.de

Taufe von Baby Archie: Für Charles wurde sie verschoben – für die Queen nicht. Prinz Charles und Königin Elizabeth II.: Nur einer von beiden wird bei der Taufe von Baby Archie dabei sein. (Quelle: Photoshot/Panoramic)

Prinz Charles und Königin Elizabeth II.: Nur einer von beiden wird bei der Taufe von Baby Archie dabei sein. (Quelle: Photoshot/Panoramic)

Am Samstag hat Baby Archie seinen großen Auftritt. Im kleinen Kreis wird der Sohn von Herzogin Meghan und Prinz Harry getauft – vor den Augen von Prinz Charles, aber nicht vor denen der Queen.

Am 6. Juli wird Baby Archie getauft. Die ganze Welt schaut an diesem Tag auf Schloss Windsor, wenn die Royals in der Kleinstadt in der Nähe von London eintreffen. Unter den Gästen wird auch Prinz Charles sein. Doch fast hätte der Vater von Prinz Harry zur Taufe seines vierten Enkels nicht kommen können.

Taufe mit Prinz Charles

Denn eigentlich sollte Baby Archie am 5. Juli getauft werden. Doch weil Prinz Charles aktuell sein 50-jähriges Jubiläum als Prince of Wales feiert, wäre er zu diesem Zeitpunkt nicht in London gewesen.

Harry und Meghan war es jedoch wichtig, dass Charles an der Taufe teilnimmt. Vor allem die 37-Jährige pflegt eine innige Beziehung zu ihrem Schwiegervater. Denn er war es auch, der die ehemalige Schauspielerin bei der Royal Wedding im Mai 2018 zum Altar führte. Wie die "Daily Mail" berichtet, legte das Paar die Taufe des Babys kurzerhand um – auf den 6. Juli. Dann ist der 70-Jährige nämlich wieder zurück.

Taufe ohne Queen

Nur die Queen wird weiterhin nicht an der Taufe ihres achten Urenkels dabei sein. Laut Medienberichten ist sie an diesem Tag verhindert, hat schon etwas anderes vor. Ein Zeichen oder gar ein Affront sei das keineswegs, erklärt die Expertin. "Die Queen war auch im vergangenen Jahr bei der Taufe von Prinz Louis nicht dabei. Sie hat einfach sehr langfristig geplante Verpflichtungen. Sie stellt die Verpflichtung über Privates."
 

 
Wer sonst zur Taufe des Kleinen kommen wird, ist nicht bekannt. Schon auf der Hochzeit waren die Gäste ein illustrer Mix aus der Königsfamilie, Hochadel und Promis aus dem Showgeschäft. Auch diesmal wird spekuliert, dass Amal und George Clooney oder Victoria und David Beckham dabei sein könnten. Serena Williams hat bereits erwähnt, dass sie nicht zur Taufe kommen wird.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie Ihren Denim-Look!
bei TOM TAILOR
Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal