Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Royals >

Mann bricht bei Queen Elizabeth in Buckingham-Palast ein

Polizei nimmt Eindringling fest  

Mann bricht bei Queen in Buckingham-Palast ein

11.07.2019, 19:54 Uhr | rix, t-online.de, dpa

Mann bricht bei Queen Elizabeth in Buckingham-Palast ein. Königin Elizabeth II.: Bei der Queen wurde eingebrochen. (Quelle: i-images / imago images)

Königin Elizabeth II.: Bei der Queen wurde eingebrochen. (Quelle: i-images / imago images)

Wieder versuchte sich ein Eindringling Zugang zu den britischen Royals zu verschaffen. Dieses Mal war Königin Elizabeth II. sogar Zuhause, als ein Mann über das Tor des Buckingham-Palastes kletterte – weit kam er jedoch nicht. 

Ein junger Mann ist in der Nacht zum Donnerstag am Haupttor des Londoner Buckingham-Palastes hochgeklettert. Der 22-jährige Unbewaffnete sei gegen 2.00 Uhr dort festgenommen und später wieder freigelassen worden, teilte Scotland Yard mit. Königin Elizabeth II. befand sich zu der Zeit im Schloss, wie eine Sprecherin des Hofes sagte.

Sie ließ aber offen, ob die 93-jährige Monarchin von dem Vorfall unterrichtet wurde. Später am Tage hielt die Königin ihre Audienzen wie geplant ab. Die Ermittlungen gegen den abgewehrten Eindringling gingen weiter, hieß es bei der Polizei.

Nicht der erste Eindringling

In der Vergangenheit konnten Eindringlinge wiederholt durch Sicherheitslücken in den Palast gelangen. Ein Mann war 2016 über eine Mauer auf das Palastgelände geklettert. Wegen "unbefugten Betretens eines geschützten Ortes" bekam er später vier Monate Haft. Bei seiner Gerichtsverhandlung in London stellte sich zudem heraus, dass es sich bei dem damals 41-Jährigen um einen verurteilten Mörder handelte. Demnach hatte er 1992 einen Obdachlosen getötet. Als Grund für sein Eindringen soll der Mann ausgesagt haben, er habe den Garten bewundern wollen.

Buckingham-Palast: Das Gebäude wurde im 17. Jahrhundert errichtet. (Quelle: Ed Rhodes / imago images)Buckingham-Palast: Das Gebäude wurde im 17. Jahrhundert errichtet. (Quelle: Ed Rhodes / imago images)

1982 schaffte es ein anderer Eindringling sogar bis ins Schlafzimmer der Queen. Er soll kurz mit der Monarchin geredet haben, ehe er festgenommen wurde. Er selbst gab in einem Interview jedoch später an, die Queen habe umgehend die Flucht ergriffen. Wiederholt hatten sich auch Aktivisten Einlass in den Palast verschafft, um von seinen Mauern aus für ihre Sache zu demonstrieren.
 

 
Der Buckingham-Palast ist die Residenz der Queen. Das Schloss verfügt über 775 Zimmer, darunter jede Menge Gästezimmer, aber auch 188 Zimmer für das Personal. Zudem verfügt der Palast über eine Etagem die nur für die Kleidung der britischen Monarchin gedacht ist. Insgesamt sollen sich jährlich 15 Millionen Touristen das Gebäude von außen anschauen. An besonderen Anlässen können Interessenten den Buckingham-Palast auch von innen bewundern. 

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Perfekt modischer Auftritt bei jedem Geschäftstermin
zum klassisch-coolen Blazer
Anzeige
Ihr Geschenk: Amazon Echo Show 5™
smart abstauben: bei kobold.vorwerk.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal