Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Royals >

Harry & Meghan: Nach TV-Doku – Prinz William sorgt sich um seinen Bruder

Nach ITV-Dokumentation  

Prinz William sorgt sich um Harry und Meghan

22.10.2019, 17:48 Uhr | rix, t-online.de

Harry & Meghan: Nach TV-Doku – Prinz William sorgt sich um seinen Bruder. Prinz William: Er macht sich Gedanken um Harry und Meghan. (Quelle: Chris Jackson/Chris Jackson/Getty Images)

Prinz William: Er macht sich Gedanken um Harry und Meghan. (Quelle: Chris Jackson/Chris Jackson/Getty Images)

Mit ihren Aussagen in einer TV-Doku haben Prinz Harry und Herzogin Meghan Aufsehen erregt – nicht nur bei den Fans, sondern auch bei der Königsfamilie.

In einem Interview für die ITV-Sendung "Harry & Meghan: An African Journey" ("Harry und Meghan: Eine afrikanische Reise") sprachen Prinz Harry und Herzogin Meghan ungewöhnlich offen über das vergangene Jahr. So offenbarte die ehemalige Schauspielerin zum Beispiel, dass sie nie gedacht habe, dass es einfach an der Seite von Prinz Harry werde, aber sie dachte, "dass es fair wird". Die 38-Jährige sei von ihren britischen Freunden sogar gewarnt worden. "Weil die britische Klatschpresse dein Leben zerstören wird", sollen sie damals gesagt haben.

"Ich liebe ihn sehr"

Auch Prinz Harry gab Einblicke in seine Gefühlswelt und äußerte sich zum ersten Mal über den Zwist mit Prinz William. "Wir sind Brüder. Wir werden immer Brüder sein. Wir sind momentan sicherlich auf unterschiedlichen Wegen...", so der 35-Jährige. "Wir sehen uns nicht mehr so oft wie früher, weil wir so beschäftigt sind. Aber ich liebe ihn sehr." Zudem erklärt er, dass es ihm ausgesprochen schwer fällt, tagtäglich mit dem immensen Druck umgehen zu müssen, den ein Leben als britischer Royal mit sich bringt.

Die Doku wurde am Sonntagabend in Großbritannien ausgestrahlt. Neben zahlreichen Fans wurde die Sendung auch von der britischen Königsfamilie gesehen – und die scheint von der Show so gar nicht begeistert gewesen zu sein. Wie Jonny Dymond, der Royal-Korrespondent der BBC, sagt, würde sich die Familie "überhaupt nicht über das ITV-Interview freuen".

Offiziell hat sich der Kensington-Palast zu der Dokumentation bis jetzt aber nicht geäußert. Ein Palast-Insider soll dem britischen Sender jedoch mitgeteilt haben, dass sich vor allem Prinz William Gedanken um das Paar mache. Demnach hoffer 37-Jährige, dass es Harry und Meghan "gut" gehe.


Für die TV-Doku "Harry & Meghan: An African Journey" wurden Prinz Harry und Herzogin Meghan auf ihrer Tour durch Afrika von Journalist Tom Bradby begleitet. Dabei entstanden die zwei sehr persönlichen Interviews.  

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal