Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Royals >

Prinz Harry ist zurück in der Heimat Großbritannien – ohne Meghan und Archie

Nach "Megxit"  

Prinz Harry kehrt zurück in die Heimat – ohne Meghan und Archie

26.02.2020, 18:34 Uhr | t-online.de, spot on news

Prinz Harry ist zurück in der Heimat Großbritannien – ohne Meghan und Archie. Ohne Familie in die Heimat: Prinz Harry hat wieder britischen Boden unter den Füßen.  (Quelle: imago images / PA Images)

Ohne Familie in die Heimat: Prinz Harry hat wieder britischen Boden unter den Füßen. (Quelle: imago images / PA Images)

Prinz Harry atmet wieder britische Luft. Nach seiner "Megxit"-Verkündung und dem anschließenden Abschied in Richtung Kanada wurde der Prinz gestern im schottischen Edinburgh gesehen.

Prinz Harry ist zurück auf der Insel. Nach dem "Megxit" und seinem Abschied nach Kanada hat der Ehemann von Herzogin Meghan wieder heimischen Boden unter den Füßen. Wie unter anderem das "People"-Magazin berichtet, wurde Harry am Dienstag am Bahnhof in Edinburgh gesichtet. Wie Bilder zeigen, trug Harry dabei Freizeitkleidung inklusive Jeans, ein unscheinbares Cap, eine grüne Tasche, ein Kleidersack für seine Anzüge und reiste offenkundig ohne Meghan und Baby Archie.

Gemeinsamer Song mit Jon Bon Jovi

In der schottischen Hauptstadt wird Harry auf einer Reisemesse erwartet, um dort Werbung für umweltfreundliche Flüge zu machen. Am Freitag soll Harry in London mit Rocksänger Jon Bon Jovi einen Song für die Invictus Games aufnehmen.

Harry und Meghan befinden sich in den letzten Zügen ihrer royalen Pflichten. In den nächsten Wochen werden sie einige offizielle Termine als Botschafter der königlichen Familie wahrnehmen. Ab dem 31. März ziehen sich Harry und Meghan dann endgültig von ihren Aufgaben zurück.

Geplant ist, dass sich die junge Familie in Nordamerika, wahrscheinlich in Kanada, niederlassen und die meiste Zeit des Jahres dort verbringen wird. Bislang ist noch nicht klar, wo genau sie leben werden. Auch ihre berufliche Zukunft ist noch nicht abschließend geklärt. Das Führen ihres eigentlich eingetragenen Markennamens "Sussex Royal" wurde ihnen von der Queen nach dem "Megxit" untersagt. Angeblich haben Harry und Meghan dies bereits akzeptiert.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal