Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Royals >

Meghan & Harry: So viel kosten ihre Bodyguards pro Tag

Leben in Los Angeles  

Meghan und Harry: So viel kosten ihre Bodyguards pro Tag

03.06.2020, 07:49 Uhr | spot on news, mho, t-online.de

Meghan & Harry: So viel kosten ihre Bodyguards pro Tag. Meghan und Harry: Die beiden haben nun neue Bodyguards. (Quelle: Dean Purcell - Pool/Getty Images)

Meghan und Harry: Die beiden haben nun neue Bodyguards. (Quelle: Dean Purcell - Pool/Getty Images)

Prinz Harry und Herzogin Meghan haben nun Bodyguards gefunden, die für ihre Sicherheit sorgen. Ob sie die Kosten für diese selbst tragen, ist unklar.

Wie viel kostet die Sicherheit von Prinz Harry und Herzogin Meghan und wer kommt dafür auf? Seitdem das Paar Großbritannien verlassen hat, ist das für die britischen Blätter ein großes Thema. Die Tageszeitung "The Times" berichtet nun, dass der Enkel von Queen Elizabeth II. und seine Familie von der privaten Sicherheitsfirma Gavin de Becker and Associates beschützt werden. Laut dem Bericht zahlen Klienten des Unternehmens bis zu umgerechnet etwas mehr als 7.800 Euro am Tag für ihre Sicherheit.

Im Frühjahr zogen Harry und Meghan gemeinsam mit ihrem Sohn Archie, der im Mai ein Jahr alt wurde, nach Los Angeles. Zuvor hatten sie einige Zeit lang in Kanada gelebt und sich Anfang April von ihren royalen Pflichten verabschiedet. In LA, der Heimatstadt von Herzogin Meghan, soll die Familie vorläufig in die Villa von Produzent, Regisseur und Schauspieler Tyler Perry gezogen sein, dessen Sicherheitsteam sie nun angeblich beschützt. Ob sie sich an den Kosten für ihren Schutz beteiligen, ist unklar.

Nur eine vorübergehende Lösung?

Laut der Quelle der Tageszeitung haben Harry und Meghan noch kein permanentes Sicherheitsteam angeheuert. Die aktuelle Hilfe wollen sie angeblich nur vorübergehend in Anspruch nehmen. Auf der Firmen-Webseite rühmt sich "Gavin de Becker and Associates" damit, "über 90 der prominentesten Familien und gefährdetsten Individuen" zu beschützen.

Harry und Meghan leben derzeit sehr zurückgezogen und zeigen sich nur selten in der Öffentlichkeit. In den vergangenen Wochen waren sie aber immer mal wieder in Videotelefonaten zu sehen, an denen sie teilnahmen, da Meetings mit Organisationen aufgrund der Corona-Krise nicht möglich sind. Angeblich soll Meghan wieder ins Schauspielbusiness einsteigen wollen, was Harry in Zukunft beruflich macht, ist noch unklar.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal