• Home
  • Unterhaltung
  • Royals
  • Harry und Meghan: Ein Schritt auf dem Weg zurück in die Öffentlichkeit


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNächste Überraschung: Potye holt MedailleSymbolbild für einen TextLewandowski im Auto überfallenSymbolbild für einen TextSo lief Gellineks "heute-journal"-DebütSymbolbild für einen TextBombendrohung in Klinik – EntwarnungSymbolbild für einen TextEx-Ministerin als "strunzdumm" bezeichnetSymbolbild für ein VideoSee trocknet aus: Erneut Leiche gefundenSymbolbild für einen TextBericht: Ronaldo will zum BVBSymbolbild für einen TextDagmar Wöhrl begeistert im BadeanzugSymbolbild für einen TextPorsches neuer Renner mit XXL-HeckflügelSymbolbild für einen Text"Tatort": So geht es weiterSymbolbild für einen TextLösung für Punk-Problem auf Sylt?Symbolbild für einen Watson TeaserHummels verärgert mit Mode-FehltrittSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Ein Schritt auf dem Weg zurück in die Öffentlichkeit

Von t-online, mbo

Aktualisiert am 24.06.2020Lesedauer: 2 Min.
Herzogin Meghan und Prinz Harry: Die beiden werden jetzt von einer namhaften Agentur repräsentiert.
Herzogin Meghan und Prinz Harry: Die beiden werden jetzt von einer namhaften Agentur repräsentiert. (Quelle: Chris Jackson/Getty Images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Neuigkeiten aus Los Angeles: Es tut sich was bei Herzogin Meghan und Prinz Harry. Die beiden haben jetzt den Vertrag bei einer hochrangigen Sprecheragentur unterschrieben, die viele bekannte Namen vertritt.

Nach ihrem Rückzug als hochrangige Mitglieder des britischen Königshauses haben sich Prinz Harry und Herzogin Meghan gemeinsam mit ihrem Sohn Archie Harrison in Los Angeles, der Heimatstadt der früheren Schauspielerin, niedergelassen. Die dort ansässige Zeitung "Los Angeles Times" berichtet nun von einem geschäftlichen Schritt des Paares.


Diese Royals verzichteten für die Liebe auf ihre Titel

Der Titelverzicht von Meghan und Harry ist der aktuellste Fall.
Nicht etwa die Queen verzichtete, sondern ihr Ehemann Prinz Philip. Die Hochzeit mit Elizabeth brachte ihm zwar einige Titel ein (beispielsweise Herzog von Edinburgh). Den Prinzen von Griechenland und Dänemark, die Titel, die er aus seiner Familie mitbrachte, musste er abgeben.
+5

Die beiden hätten sich dazu entschieden, sich von der namhaften Agentur "Harry Walker Agency" vertreten zu lassen. Der Vertrag sei dem Zeitungsartikel zufolge hätten sie bereits unterschrieben. Das britische Magazin "Hello!" bestätigt dies. Die Agentur soll Harry und Meghan Aufträge vermitteln, bei denen sie Live-Diskussionen moderieren oder Vorträge halten, beispielsweise vor Unternehmen oder Fachverbänden.

Top-Namen schwören auf "Harry Walker"

Mit "Harry Walker" haben der 35-jährige Queen-Enkel und seine 38-jährige Ehefrau eine renommierte Agentur ausgewählt. Sie vertritt unter anderem den früheren US-Präsidenten Bill und dessen Frau Hillary Clinton, Ex-US-Präsident Obama und seine Frau Michelle sowie den ehemaligen US-Vizepräsidenten und Umweltschützer Al Gore. Auch die Tennisspielerinnen Venus und Serena Williams (übrigens eine gute Freundin von Meghan) gehören zu den Klientinnen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Das darf doch nicht wahr sein
Bundeskanzler Olaf Scholz und Wirtschaftsminister Robert Habeck (Archivbild): Die Senkung der Mehrwertsteuer auf Gas ist die nächste schlechte Idee der Ampel-Koalition.


Themen von Meghan sollen die Gleichberechtigung von Schwarzen, die Gleichstellung der Geschlechter sowie Umweltbelange sein. Letzteres ist auch ein Thema von Harry. Beide werden über psychische Gesundheit sprechen können. Aufgrund der psychischen Leiden, die sie nach dem frühern Tod ihrer Mutter erlebten, setzen sich Harry und sein Bruder William schon lange für "Mental Health" ein. Kurz vor dem offiziellen royalen Rückzug hielt Harry dazu auch eine Rede auf einem privaten Event in Miami. Über das Leben als Royals, so heißt es, werde das Ehepaar hingegen auf keinen Fall sprechen. Dennoch kann es äußerst lukrativ sein, für Reden gebucht zu werden. Für genannten Vortrag in Miami habe Harry umgerechnet etwa 470.000 Euro erhalten.

Durch die Vereinbarung des Paares mit "Harry Walker" dürfte nun klar sein, dass sie wohl bald auf die öffentliche Bühne zurückkehren werden. Dabei geht es den beiden wohl auch darum, ihre neugegründete Organisation "Archewell" zu fördern. Seitdem der sogenannte "Megxit" zum April dieses Jahres in Kraft getreten waren, lebten Harry und Meghan eher zurückgezogen. Immer mal wieder nahmen sie an Videokonferenzen von Wohltätigkeitsorganisationen teil, denen sie nahe stehen. Zuletzt meldete sich Meghan mit einer Videobotschaft zu Wort, in der sie emotional auf den Tod von George Floyd reagierte. Nun könnte ein weiterer Schritt in ein neues Leben folgen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Barack ObamaLos AngelesMeghan MarklePrinz HarrySerena Williams
Royals

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website