Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Royals >

Royals: Soldat von Queen Elizabeth lagerte Drogen im Palast – Festnahme

Kokain im Palast  

Ein Soldat der Queen wurde festgenommen

31.07.2020, 20:37 Uhr | rix, t-online.de

Royals: Soldat von Queen Elizabeth lagerte Drogen im Palast – Festnahme. Die Queen ist "not amused": Einer ihrer Soldaten wurde verhaftet. (Quelle: Matthew Lloyd/Getty Images)

Die Queen ist "not amused": Einer ihrer Soldaten wurde verhaftet. (Quelle: Matthew Lloyd/Getty Images)

Seinen Job bei der Queen ist er nun erst einmal los: Einer ihrer Leibwächter wurde wegen des Verdachts auf Drogenmissbrauch festgenommen. Der 19-Jährige hatte einen Teil der Drogen auch im Palast aufbewahrt.

Der nächste Skandal für die britische Monarchin: Einer ihrer Soldaten wurde festgenommen, nachdem in einem Badezimmer im St. James Palast weißes Pulver gefunden worden war. Das berichtet die "Sun". Laut der britischen Tageszeitung, wurde das weiße Pulver von einem anderen Leibwächter der so genannten Coldstream Guards entdeckt. Daraufhin informierte der seinen Vorgesetzten darüber, der wiederum verständigte die Polizei.

Der Verdacht fiel auf einen 19-jährigen Soldaten, da dieser Schicht in der Nähe des Badezimmers hatte. Die Polizei durchsuchte sein Auto und sein Zimmer in den Wellington Barracks nahe des Buckingham-Palasts. Mit Erfolg. Die Polizisten fanden insgesamt neun Beutel mit Kokain und dem Schmerzmittel Ketamin. Kurz darauf klickten die Handschellen.

Soldat wurde suspendiert

"Wir können bestätigen, dass ein Soldat der Coldstream Guards wegen des Verdachts auf ein Drogendelikt von der Royal Military Police festgenommen wurde", bestätigte ein Sprecher der "Daily Mail". Der Soldat soll vom Dienst suspendiert worden sein, bis die Untersuchungen abgeschlossen sind.

Es ist nicht das erste Mal, dass Mitarbeiter der Queen wegen Drogenbesitzes in den Schlagzeilen sind. Vor vier Jahren zum Beispiel kursierte im Netz ein Video, wie ein Soldat während seiner Arbeitszeit eine weiße Pulversubstanz von einem Schwert schniefte. Auch 2008 machten fünf Mitglieder der "Royal Horste Artillery" mit Drogen auf sich aufmerksam. Erwischt wurden sie bei einem Routinetest. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal