Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Royals >

Prinz William und Herzogin Kate: Leichenfund vor dem Kensington Palast

Fall noch ungeklärt  

Leichenfund vor Palast von William und Kate

07.09.2020, 15:23 Uhr | JaH, t-online, spot on news

Prinz William und Herzogin Kate: Leichenfund vor dem Kensington Palast. Prinz William und Herzogin Kate: Vor ihrem Palast wurde eine Leiche gefunden.  (Quelle: imago images / i Images)

Prinz William und Herzogin Kate: Vor ihrem Palast wurde eine Leiche gefunden. (Quelle: imago images / i Images)

In einem Teich vor dem Kensington Palast wurde offenbar eine Leiche gefunden. Es soll sich um eine Frau handeln, die bisher aber noch nicht identifiziert werden konnte.

Der Park vor dem Kensington Palast gehört zu einem der schönsten Flecken in London. Doch jetzt ziehen Schatten dort auf. Die Leiche einer Frau ist britischen Medienberichten zufolge in einem Teich vor dem Kensington Palast gefunden worden. In dem royalen Anwesen in London leben unter anderem Prinz William und seine Frau Herzogin Kate mit ihren Kindern Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis.

William und Kate waren nicht anwesend 

Die Leiche der Frau, die offenbar noch nicht identifiziert werden konnte, ist der "Sun" zufolge bereits am vergangenen Samstag entdeckt worden, während die Cambridges Queen Elizabeth II. in Balmoral in Schottland besuchten, wo diese ihre Sommerpause verbringt.

Nicht nur die Familie von William und Kate lebt auf dem Anwesen in der Nähe des Leichenfunds, auch Prinzessin Eugenie und ihr Ehemann Jack Brooksbank leben auf dem Anwesen des Kensington Palasts.

Rätseln über Identität der Leiche 

Der Todesfall gelte bei der Polizei derzeit als "ungeklärt", berichtet die "Daily Mail", die Umstände werden aber nicht als "verdächtig" eingestuft. Fälschlicherweise sei zunächst angenommen worden, die tote Frau sei die Künstlerin Endellion Lycett Green, die Enkelin des Dichters Sir John Betjeman. Sie galt zuvor seit einigen Tagen als vermisst. 

Ihr Bruder stellte aber wohl bereits via Twitter klar, dass es sich bei der toten Frau nicht um seine Schwester handele: "Meine Schwester Endellion lebt, ist sicher und gesund", schrieb er. Gleichzeitig bedankte er sich aber für die Unterstützung und die Liebe, die viele für Endellion Lycett Green, die er Deli nennt, und die Familie gezeigt hätten. Seine Schwester sei eine Nacht bevor die Leiche in dem Park gefunden wurde, auch gefunden worden. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal