Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Royals >

Queen Elizabeth II.: Das Geheimnis um ihren Ehering, das nur drei Leute kennen

Nur drei Personen kennen es  

Das Geheimnis um den Ehering von Queen Elizabeth II.

06.10.2020, 12:56 Uhr | mbo, t-online

Queen Elizabeth II.: Das Geheimnis um ihren Ehering, das nur drei Leute kennen. Queen Elizabeth II.: In ihren Ehering ist etwas eingraviert – nur drei Menschen wissen, was. (Quelle: Victoria Jones - WPA Pool/Getty Images)

Queen Elizabeth II.: In ihren Ehering ist etwas eingraviert – nur drei Menschen wissen, was. (Quelle: Victoria Jones - WPA Pool/Getty Images)

In wenigen Wochen feiern Queen Elizabeth II. und Prinz Philip ihren 73. Hochzeitstag. Damit sind schon über sieben lange Jahrzehnte vergangen, in denen die beiden ein süßes Geheimnis teilen.

Bei den meisten Terminen, die sie wahrnimmt, trägt die Queen Handschuhe. Empfängt sie Gäste zur Audienz im Buckingham-Palast verzichtet sie aber in der Regel auf diese. In solchen Momenten wird dann bei genauem Hinschauen auch mal der Ehering der Monarchin sichtbar, den sie an ihrer linken Hand unter dem Verlobungsring trägt. In das Schmuckstück aus walisischem Gold ist im Inneren etwas eingraviert. 

Verlobungs- und Ehering der Queen.  (Quelle: Ben A. Pruchnie/Getty Images)Verlobungs- und Ehering der Queen. (Quelle: Ben A. Pruchnie/Getty Images)

Wie die "Daily Mail" unter Berufung auf das neue Buch "Prince Philip: A Portrait of the Duke of Edinburgh" von der Royalexpertin Ingrid Seward berichtet, ist in den Trauring der Queen eine geheime Botschaft eingraviert, die nicht einmal ihrem engsten Kreis bekannt sei. Prinz Philip habe die Worte vor der Hochzeit im Jahr 1947 ausgewählt. "Niemand weiß, was darin steht, außer dem Graveur, der Königin und ihrem Ehemann." Über den Ring schreibt die royale Biografin außerdem: "Sie nimmt ihn nie ab."

Der Verlobungsring wurde übrigens ebenfalls von Prinz Philip selbst entworfen. Er besteht aus einer Tiara seiner Mutter, Alice von Battenberg. Dabei handelt es sich um einen dreikarätigen Ring aus Weißgold mit einem großen Diamanten in der Mitte, der auf beiden Seiten jeweils von vier kleineren Diamanten umgeben ist.

Prinzessin Elizabeth und Prinz Philip bei ihrer Hochzeit am 20. November 1947.  (Quelle: imago images / ZUMA/Keystone)Prinzessin Elizabeth und Prinz Philip bei ihrer Hochzeit am 20. November 1947. (Quelle: imago images / ZUMA/Keystone)

Royale Ringtraditionen

Nicht nur der Ehering der Queen ist übrigens aus walisischem Gold. Dabei handelt es sich inzwischen um eine echte Tradition in der Royal Family. Die Eheringe der weiblichen Mitglieder werden aus einem in Wales geschürften Goldklumpen gefertigt. Aus dem selben Stück Gold sind die Ringe der Queen Mum, von Queen-Tochter Prinzessin Anne, der Queen-Schwester Prinzessin Margret und schließlich von Prinzessin Diana 1981. 2011 bekam auch Herzogin Kate einen Ehering aus diesem Material, 2018 folgten Herzogin Meghan und Prinzessin Eugenie. Nur Prinzessin Beatrice, die in diesem Jahr heiratete, brach jene royale Tradition. 

Der Gatte der Queen, Prinz Philip, ist übrigens Ehering-los. Prinz Charles trägt einen Ehering eher versteckt zusammen mit dem Siegelring. Prinz William trägt keinen – weil er nicht gerne Schmuck trägt. Eheringe für Männer haben bei den Royals keine Tradition.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal